Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Geldscheine.jpg

JETZT: Größtes förderfähiges Portfolio im Markt bei DAIKIN

Seit dem 1. Januar 2021 gilt die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Damit wurden die bisherigen Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Heizen vereinheitlicht.

Die Bundesregierung setzt mit dem Förderprogramm Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) eine massive Erweiterung der bestehenden Förderung zur energetischen Sanierung von Gebäuden um. Die neue Förderrichtlinie wird schrittweise umgesetzt.

Seit dem 1. Januar 2021 gilt die neue Förderrichtlinie für Einzelmaßnahmen (BEG EM). Ab 1. Juli 2021 gilt die Förderrichtlinie für Wohngebäude (BEG WG) und Nichtwohngebäude (BEG NWG).

Was wird gefördert?

DAG_iStock-958709524_small.jpg

Wohngebäude (WG)

Bei Wohngebäuden sind fortan neben der Förderung von Luft-Wasser-Wärmepumpen wie der DAIKIN Altherma 3 H HT und Sole-Wasser-Wärmepumpen auch Zuschüsse für Luft-Luft-Wärmepumpen möglich. Solarthermie, Gasbrennwert und Hybridwärmepumpe sind weiterhin in der Förderrichtlinie beinhaltet.

Maßnahmen die förderfähig sind:

  • Maßnahmen an der Gebäudehülle (Dämmung, Fenster, Türen)
  • sommerlicher Wärmeschutz (außenliegender Sonnenschutz)
  • Erstinstallation / Erneuerung Lüftungsanlage
  • Efficiency Smart Home
  • Heizungssysteme (u.a. Wärmepumpen)
  • Heizungsoptimierung
  • Fachplanung und Baubegleitung

Förderrahmen:

  • max. 60.000€ pro Wohneinheit
  • Für die Baubegleitung max. 5.000€ (ab 3 Wohneinheiten 2.000€ je Wohneinheit bzw. max. 20.000€)
DAG_iStock-958709520_small.jpg

Nichtwohngebäude (NWG)

Im Nichtwohnbereich erweitert sich die Palette an förderfähigen Systemen besonders stark: Das Förderprogramm umschließt nun Lüftungsgeräte und Klimaanlagen, Kaltwassersätze und DAIKIN VRV Systeme sowie ebenfalls Luft-Luft-Wärmepumpen wie DAIKIN SkyAir. DAIKIN bietet in allen Produktbereichen förderfähige Systeme an. Die breite Produktpalette an förderfähigen DAIKIN Geräten kann auf der Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) abgerufen werden.

Maßnahmen die förderfähig sind:

  • Maßnahmen an der Gebäudehülle
  • sommerlicher Wärmeschutz (außenliegender Sonnenschutz)
  • Erstinstallation / Erneuerung Lüftungsanlage
  • Mess-, Steuer-, Regelungstechnik
  • Kältetechnik zur Raumkühlung
  • Heizungssysteme (u.a. Wärmepumpen)
  • Heizungsoptimierung
  • Fachplanung und Baubegleitung

Förderrahmen:

  • max. 15 Mio. € (1000€ pro m2)
  • Für die Baubegleitung 5€ pro m2 bzw. max. 20.000€