Die neue Daikin VRV 5 S-Serie mit einzigartigen R-32 Sicherheitsmerkmalen

bcf9e8a19051aabe_800x800ar.jpg

Mit der VRV 5 S-Serie rückt der deutsche Marktführer auf dem Gebiet der VRV Klimatechnologie seinem Unternehmensziel, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu sein, näher. Gleichzeitig vollzieht Daikin damit einen wichtigen Schritt im Rahmen der EU F-Gase-Verordnung, die klar definierte Anforderungen an die Verwendung von Kältemitteln stellt. Das Kältemittel R-32 weist ein Global Warming Potential (GWP) von 675 auf und besitzt damit ein um 68 % niedrigeres Treibhauspotential als das marktübliche Kältemittel R-410A mit einem GWP von 2.088. Weitere klimaschonende Vorteile von R-32 sind, dass es eine Reduzierung der Kältemittelfüllmenge um 10% ermöglicht und ein Reinstoff-Kältemittel ist, welches problemlos gehandhabt und recycelt werden kann.

 

Einzigartiges, integriertes Sicherheitssystem

Einzigartig sind die zwei, bereits ab Werk integrierten Sicherheitseinrichtungen der neuen VRV 5 S. Mit diesem innovativen R-32 VRV System gehören aufwändige Recherchen, Planungen und Ausführungen von notwendigen Sicherheitsmaßnahmen der Vergangenheit an. „Bei der neuen VRV 5 S war es unser Ziel, ein einbaufertiges System für Räume mit einer Größe ab 10 m2 zu liefern, das vollständig der IEC 603335-2-40 (Ed.6) entspricht“, betont Thomas Graupensberger, Leiter Vertrieb Gewerbe bei Daikin Germany. Durch in den Inneneinheiten verbaute Leckagesensoren wird im seltenen Fall einer Undichtigkeit, diese direkt erkannt. Die neue Madoka-Kabelfernbedienung, welche obligatorisch ist, löst dann unmittelbar einen visuellen und akustischen Alarm aus, um im Raum befindliche Personen zu warnen. Zudem wird automatisch ein Abpumpmodus eingeleitet, der das gesamte Kältemittel aus dem System in die Außeneinheit fördert und mittels Absperrventilen ein weiteres Ausströmen von R-32 in den Raum verhindert. Der Betrieb des Systems kann erst wieder aufgenommen werden, nachdem die Leckage durch eine Fachkraft behoben wurde. Auch zentrale Regelungskomponenten, wie der intelligent Touch Manager (iTM) oder der intelligent Tablet Controller (iTab), beide von Daikin, lösen einen Alarm aus. Diese Sicherheitsmaßnahmen schaffen Flexibilität hinsichtlich Raumgröße und maximaler Rohrleitungslängen, die bis zu 300 m möglich sind. Damit bietet Daikin seinen Kunden mit der VRV 5 S ein auf dem Markt bislang einmaliges Rundum-sorglos-Paket an und eine Mini VRV, die diesen Namen zu Recht verdient. Zudem wäre ohne die integrierten Sicherheitsmaßnahmen eine Klimatisierung erst ab einer Raumgröße von 26,5 m2 möglich, bei einer Kältemittelfüllmenge von 6,4 kg.Mit der Online- Auslegungssoftware VRV-Selection ist für den Planer schnell ersichtlich, ob das konzipierte System den gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf die zulässige Kältemittelfüllmenge und Raumgröße entspricht.

 

Einfache Handhabung und platzsparendes Design

Auch auf eine einfache Handhabung und Wartung wurde bei der Entwicklung der VRV 5 S-Serie geachtet. Das kompakte Gehäuse (HxBxT: 870 x 1.100 x 460 mm) mit ergonomischen Tragegriffen und das Design mit nur einem Lüfter gewährleisten maximale Flexibilität beim Transport sowie bei der Geräteplatzierung. Die breite drehbare Zugangsklappe ermöglicht einen ungehinderten Zugang zu allen wichtigen Komponenten. Zusätzlich zur servicefreundlichen 7-Segment-Anzeige, verfügt die neue Serie über mehrere neue Steuereingänge und -ausgänge, z.B. zum Abgreifen des Leckagealarms oder zur Ansteuerung einer externen mechanischen Belüftung. Die VRV 5 S-Serie kann mit den charakteristischen Round Flow- und Fully Flat Kassetteneinheiten kombiniert werden. Zusätzlich stehen eine Reihe weiterer Innengeräte zur Verfügung, unter anderem auch ein neues Kanalgerät mit einer Nennleistung ab 1 kW. Zudem besteht die Möglichkeit verschiedene Steuerungsprodukte in das System zu integrieren, wie beispielsweise den WiFi-Controller. Ab 2021 kann die VRV 5 S auch als Plug-&-Play-Lösung in hauseigene Lüftungssysteme eingebunden werden, um das Gesamtpaket zu vervollständigen. Trotz kompakterem Design wurde bei vergleichbarer Systemleistung eine Reduzierung des Schalldruckpegels sowie eine Effizienzsteigerung um bis zu 12% erreicht.

 

VRV 5 S ist erst der Anfang
Mit der VRV 5 S-Serie unterstreicht Daikin seine Mission, Umweltauswirkungen der Produktion, des Energieverbrauchs der Systeme und der Kältemittel zu reduzieren sowie die Entwicklung von Anlagen mit einer hohen saisonalen Energieeffizienz und die Verwendung von Kältemitteln mit einem niedrigeren Treibhauspotential (GWP) voranzutreiben. „Wir freuen uns, dass wir mit der VRV 5 S ein bislang einzigartiges VRV System anbieten können. Daikin ist fest entschlossen, die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen mit positiver Ökobilanz und geringen CO₂-Emissionen voranzutreiben und umweltfreundliche Lösungen anzubieten“, bekräftigt Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication sowie Marketing Commercial/Industrial bei Daikin. Langfristiges Ziel ist es, die gesamte Daikin VRV Produktpalette auf das Kältemittel R-32 umzustellen.