Wechsel an der Spitze – Volker Weinmann von Daikin zum neuen Vorsitzenden der FGK-Arbeitsgruppe „Energieeffiziente Raumklimageräte und Wärmepumpen“ gewählt

BeauftragterVolker Weinmann.jpg

Unterhaching, 31.05.2021: Volker Weinmann, Beauftragter Politik, Umwelt und Verbände bei der Daikin Airconditioning Germany GmbH, wurde am 19.05.2021 von den Mitgliedern der Arbeitsgruppe „Energieeffiziente Raumklimageräte und Wärmepumpen“ des Fachverbandes Gebäude-Klima e. V. (FGK) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der FGK engagiert sich, wie auch das Unternehmen Daikin, dem Weltmarktführer für Klima- und Wärmepumpentechnologie, für einen verstärkten Einsatz der Wärmepumpe als Schlüsseltechnologie im Rahmen der Energiewende. Ziel von Daikin ist es, den Markt zu verändern und Systeme, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, schrittweise abzuschaffen, um Ressourcen zu schonen und die CO2-Emissionen zu senken. Das aktive Engagement des Unternehmens in Branchen-Verbänden wie dem FGK bündelt Kräfte und Know-how, um gemeinsam den Gebäudesektor in Deutschland nachhaltiger zu machen.

 

Seit 20 Jahren ist Volker Weinmann in verschiedenen Funktionen innerhalb der Daikin Gruppe tätig. In seiner aktuellen Position als Beauftragter für Politik, Umwelt und Verbände vertritt er Daikin in zahlreichen Gremien, Verbänden, Initiativen und Organisationen. Sein Hauptanliegen ist es, sich für eine umweltfreundliche Gebäudetechnik stark zu machen und die Energiewende im Gebäudesektor mitzugestalten. Die Wärmepumpentechnologie ist für Weinmann mit dem Gelingen der Energiewende untrennbar verbunden. Die Wärmepumpe ist ein Allround-Talent, das Gebäude sowohl Heizen als auch Kühlen kann und ihre Energie bis zu drei Vierteln aus erneuerbaren Energien wie Luft, Erdwärme oder Abwasser und einem Viertel aus Strom gewinnt. „Es gilt, die Chancen, die die Wärmepumpe für den Gebäudesektor und den Klimawandel bietet, zu nutzen, innovativ nach vorne zu gehen und die Herausforderungen der Klima- und Heiztechnik anzupacken“, betont Weinmann.

Ein erfolgreicher Schritt

Dass Weinmann nicht nur ein Mann der Worte, sondern auch der Taten ist, bewies er mit seinem Engagement bei der Ausarbeitung der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG), die im Januar 2021 von der Bundesregierung in Kraft gesetzt wurde, um die bisherigen Programme zur Förderung von Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien im Gebäudebereich zusammenzuführen und zu erweitern. „Uns war es wichtig, dass die gestellten Anforderungen im Rahmen der BEG den technischen Voraussetzungen und Möglichkeiten der einzelnen Systeme und Geräte entsprechen und somit realistisch sind. Mein Part war es, den Verbänden unser Fachwissen rund um die Technik wie VRV Luft-Luft Wärmepumpen, Split-Geräte oder Klima- und Lüftungsanlagen zur Verfügung zu stellen“, erklärt Volker Weinmann. Das Ergebnis: Gemeinsam mit den Branchenverbänden hat Weinmann maßgeblich dazu beigetragen, dass Luft-Luft Wärmepumpen im Rahmen der BEG finanziell gefördert werden und die damit verknüpften Mindestanforderungen sinnvoll auf die Technik abgestimmt sind.

Die Zukunft gemeinsam nachhaltig gestalten

Die Wahl zum Vorsitzenden der FGK-Arbeitsgruppe „Energieeffiziente Raumklimageräte und Wärmepumpen“ durch die Mitglieder der Arbeitsgruppe freut Volker Weinmann. Gemeinsam mit der Arbeitsgruppe möchte er die Anerkennung und Verbreitung der Wärmepumpentechnologie weiter voranbringen. Dabei ist es ihm wichtig, verbandsübergreifend zu denken und das große Ganze im Blick zu behalten. Sein Ziel als Vorsitzender ist es, „die gesamte Branche zu unterstützen und die Energiewende im Gebäudesektor voranzutreiben, Synergien zu nutzen und mit einer starken Stimme wahrgenommen zu werden.“

Zwei Partner ein Ziel – Daikin und der FGK

Das Unternehmen Daikin verfolgt seit seiner Gründung in Japan im Jahr 1924 konsequent das Ziel, Gebäude energieeffizienter, CO2-ärmer und klimaschonender zu kühlen, zu beheizen und zu belüften. In puncto Nachhaltigkeit arbeitet es seit Jahren auf einem hohen Niveau. So entwickelte das Unternehmen als Branchenerster u.a. ein Kreislaufwirtschaftsprogramm mit dem Namen L∞P by Daikin, in dem Kältemittel zur weiteren Verwendung wiederaufbereitet und in verschiedenen Produkten, wie z.B. hocheffizienten Wärmepumpen für gewerbliche Anwendungen, genutzt werden. Dadurch wird jährlich die Neuproduktion von 250 Tonnen Kältemittel eingespart.

Als führender Branchenverband der deutschen Klima- und Lüftungswirtschaft ist der FGK ein starker Partner. Seit 50 Jahren vertritt er die Interessen seiner ca. 300 Mitglieder gegenüber den Marktpartnern, der Politik, der Wirtschaft, den Normungsinstitutionen und der Wissenschaft. In seiner kontinuierlichen politischen Kommunikation fokussiert sich der FGK auf ordnungsrechtliche Vorgaben sowie auf das Normungswesen der Technischen Gebäudeausrüstung. Bei den Mitgliedern des FGK aus der Industrie, dem planenden Ingenieurwesen, dem Großhandel, dem Anlagenbau und dem Facility Management etc. arbeiten insgesamt rund 49.000 Mitarbeiter[1]. Diese erzielen einen Jahresumsatz von ca. 8 Milliarden Euro pro Jahr.

[1] Es sind stets Personen jeden Geschlechts gemeint; aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird im Folgenden nur die männliche Form verwendet.

Download Bild- und Textmaterial

Diese und weitere Presseinformationen stehen unter http://news.cision.com/de/DAIKIN-airconditioning-germany-gmbh zum Download zur Verfügung.

Daikin_Referenz_Intro_Bergheim_007_klein.jpg

Wärmepumpen sind Allround-Talente. Sie können Gebäude sowohl Heizen als auch Kühlen und gewinnen ihre Energie bis zu drei Vierteln aus erneuerbaren Energien.