Klimageräte im Test: DAIKIN Comfora ist Testsieger der Stiftung Warentest

a0c185b8844049c7_800x800ar.jpg

Der Sommer steht vor der Tür und laut Meteorologen soll es heiß werden. Mit Blick auf die bevorstehenden Monate untersuchte die Stiftung Warentest insgesamt 10 Klimageräte – 4 Monoblöcke und 6 Splitmodelle. Das Testergebnis ist soeben erschienen. Testsieger in der Kategorie „Splitgeräte“ ist DAIKIN Comfora FTXP-M. Es wurde im Testergebnis mit „gut“ (2,0) bewertet. Mit rund 26 Euro an Stromkosten pro Jahr kühlt DAIKIN Comfora im Vergleich zu den anderen getesteten Geräten zudem am günstigsten.

„Wir freuen uns über dieses Testergebnis. Denn wenn es um maximalen und energieeffizienten Klima-Komfort geht, können sich Endkunden1 und Partner auf DAIKIN verlassen“, kommentiert Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication sowie Marketing Commercial/Industrial bei DAIKIN, das aktuelle Urteil der Stiftung Warentest. Der Fokus von DAIKIN liegt bei allen Produkten auf Spitzentechnologie, Design und höchster Qualität. Dabei spielt der Schutz der Umwelt eine zentrale Rolle. „Unsere Produkte sind Vorreiter im Energiesparen. Der verantwortungsvolle und schonende Umgang mit Ressourcen unserer Systeme zum Heizen und Kühlen wird kontinuierlich optimiert“, unterstreicht Schöner.

Überzeugend in der Kategorie „Umwelt und Energieeffizienz“

Die Stiftung Warentest legte bei ihrer Testreihe, die nach eigenen Angaben der Tester realitätsnähere Ergebnisse liefert als die Normprüfung, großen Wert auf die Kategorie „Umwelt und Energieeffizienz“. Diese floss zu 50 % in die Wertung ein. Die weiteren Bewertungseinheiten waren „Kühlen“ (35 %) und „Handhabung“ (15 %). DAIKIN Comfora erreichte im Bereich „Umwelt und Energieeffizienz“ als einziges Produkt die Gesamtwertung 1,7, beim „Kühlen“ 2,1 und bei der „Handhabung“ 2,6. Somit kann sich das moderne Splitgerät in allen drei Testwertungen sehen lassen.

Kältemittel mit niedrigem GWP

Comfora gehört zur Bluevolution-Serie von DAIKIN. Sie ist europaweit die umfangreichste Split-Produktpalette mit dem Kältemittel R-32. Dabei handelt es sich um ein nicht ozonschädigendes Kältemittel mit einem vergleichsweise niedrigen globalen Erwärmungspotential (GWP). Hinzu kommt, dass R-32 als Ein-Komponenten-Kältemittel leicht zu gewinnen und zu recyceln ist, was dazu beiträgt, den Bedarf an zusätzlicher Kältemittelproduktion zu verringern. Mit der Entwicklung von Anlagen für die Anwendung von Kältemitteln mit niedrigem GWP leistet DAIKIN bereits seit Jahren Pionierarbeit. Lange bevor gesetzliche Vorgaben es erforderten, hat das Unternehmen die Notwendigkeit erkannt, effizientere und umweltfreundlichere Klima- und Kältesysteme herzustellen.

Eine gute Lösung für ein perfektes Raumklima

DAIKIN Comfora ist ein diskretes Wand-Klimagerät in zeitgemäßem Design, das nahezu überall montiert werden kann. Die automatische Umschaltung zwischen Heizen und Kühlen ermöglicht zudem eine reaktionsschnelle Lösung für das perfekte Klima das ganze Jahr über. Der integrierte Silberallergen- und Luftfilter sorgt für saubere Luft und filtert Blütenpollen und Staubmilben. Dank des sogenannten 3D-Auto-Swings werden vertikale und horizontale Luftströme kombiniert, die die Luft selbst in die Ecken von großen Räumen zirkulieren lässt. Mit dem optionalen DAIKIN Wi-Fi Online-Controller kann das Comfora Wandgerät von jedem beliebigen Ort aus via Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Die Wertung der Stiftung Warentest als Testsieger unterstreicht die Qualität der DAIKIN Comfora als Klimagerät zusätzlich.

1 Es sind stets Personen jeden Geschlechts gemeint; aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird im Folgenden nur die männliche Form verwendet.