Für höhere Reichweiten und gegen den Klimawandel – Daikin entwickelt neues Kältemittel für Elektrofahrzeuge

Der weltweit führende Hersteller für Klima-, Kälteanlagen und Wärmepumpen Daikin steht mitten in der Entwicklung einer Kältemittelmischung, die die Effizienz von Heiz- und Kühlsystemen in Elektrofahrzeugen steigern soll. Das neue Kältemittel reduziert den Energieverbrauch der Klimasysteme, wodurch die Reichweite der Fahrzeuge verbessert wird.

Elektroautos nutzen zur Kühlung und Beheizung des Fahrzeugs Strom aus der Autobatterie, was im Gegenzug die Reichweite minimiert. Bei kalten Außentemperaturen verringert sich die Reichweite noch zusätzlich – laut eines Berichts des deutschen Automobil-Clubs ADAC um etwa 10 bis 30 Prozent[1].

Kältemittel für effizienten Energieverbrauch beim Heizen und Kühlen

Mit dem neuen Kältemittel von Daikin namens D1V140 soll die Energieaufnahme der Heiz- und Kühlsysteme in Elektrofahrzeugen reduziert und somit die Reichweite gesteigert werden. Bei dem Kältemittel D1V140 handelt es sich um ein Gemisch aus dem bislang gängigen Kältemittel in Autoklimaanlagen R1234yf und dem noch recht unbekannten Fluor-Olefin-Kältemittel mit dem Namen HFO1132(E). Das sogenannte Global Warming Potential (GWP) des neuen Kältemittelgemischs soll kleiner als 10 sein. Das GWP ist je nach Art eines Kältemittels unterschiedlich hoch und gibt Auskunft über die Umwelteigenschaften des eingesetzten Stoffes. Aktuell setzt die Kälte-Klima-Branche auf Kältemittel mit einem möglichst niedrigen Treibhausgaspotenzial.

Daikin wägt bei der Auswahl des Kältemittels grundsätzlich in jeder konkreten Anwendungssituation zwischen den Schlüsselkriterien Umweltbelastung, Energieeffizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit ab. Dementsprechend verfolgt Daikin eine Kältemittel Politik, die auf die Vielfalt von Kältemitteln setzt. Die verschiedenen Möglichkeiten werden im Rahmen der eigenen Forschungs- und Entwicklungsarbeit untersucht und weitergedacht. Die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen mit geringen CO2-Emissionen sowie von umweltfreundlichen Lösungen bilden dabei wichtige Säulen.

Die Sicherheitsklassifizierung läuft

Das neuartige Kältemittelgemisch D1V140 von Daikin befindet sich derzeit noch in der Forschungs- und Entwicklungsphase. Im Juni 2021 wurde es vom Unternehmen zur Registrierung beim amerikanischen Berufsverband „American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers“ (ASHRAE) nach Standard 34 sowie nach ISO817 eingereicht. Beide Normen beziehen sich auf die Sicherheitsklassifizierung von Kältemitteln.

Wann das Kältemittel D1V140 von Daikin auf den Markt kommen wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar.

[1] ADAC: Elektroautos im Winter: Praktische Tipps zur Reichweite, 12.02.2021 - aufgerufen im Juni 2021