Der Kältemittelzyklus: Was ist das?

Erfahren Sie mehr über die vier Prozesse des Kältemittelzyklus von DAIKIN Klimageräten.

Eine Klimaanlage funktioniert ähnlich wie ein Kühlschrank, das Kältemittel fließt durch das System und ändert seinen Zustand.

Der „Kältemittelzyklus“ hat vier Prozesse.

Prozesse:

1 Der Verdichter, der das Kältemittel durch das System pumpt, ist das Herzstück der Klimaanlage. Befor das Kältemittel in den Verdichter kommt, befindet es sich unter niedrigem Druck in gasförmigem Zustand. Im Verdichter wird das Gas unter hohem Druck komprimiert, es erwärmt sich und fließt zum Kondensator.

2 Im Kondensator gibt das heiße, komprimierte Gas seine Hitze an die Außenluft ab und wird zu einer unterkühlten, komprimierten Flüssigkeit.

3 Diese Hochdruck-Flüssigkeit fließt durch das Expansionsventil, welches den Druck reduziert. Somit sinkt die Temperatur der Flüssigkeit unter die Temperatur des zu kühlenden Raumes. Das Ergebnis ist ein kaltes, flüssiges Kältemittel unter niedrigem Druck.

4 Das Niederdruck-Kältemittel fließt zum Verdampfer, dort nimmt es durch Verdampfung Hitze aus der Raumluft auf und wird zu Niederdruck-Gas. Das Gas fließt zurück zum Verdichter, wo der Kreislauf von vorne beginnt.

Im Falle einer Wärmepumpe kann der Kreislauf auch umgekehrt sein.