Banner-MHW.png

Brauchwasser-Wärmepumpe
DAIKIN Altherma M HW

Die DAIKIN Altherma M HW Wärmepumpe nutzt die Wärme aus der Raumluft um damit das Haus mit Warmwasser zu versorgen. Das Gerät ist steckerfertig und muss nur noch an die Wasserleitungen angeschlossen werden.

Entspricht der ROTEX Wärmepumpe
HPDU monobloc

Hohe Effzienz

Warmwassertemperaturen bis 62 °C ohne Einsatz eines Heizstabs und mit COP-Werten von bis zu 3,6.

Solaranschluss vorbereitet

Die Kombination mit einer PV-Anlage ist möglich. Die 260 Liter Version bietet die optionale Anbindung an eine Solarthermie-Anlage.

Außergewöhnlich leise

Mit nur 36 dB(A) in 2 m Entfernung eines der leisesten Geräte auf dem Markt

Einfache Installation und Wartung

Kompakte, steckerfertige Einheit. Hochwertige Materialien sorgen für Langlebigkeit.


Daikin_Altherma_M_HW_frontal_top.png
ErP_MHW.png

Warmes Wasser aus Luft und erneuerbarer Energie

Oft werden Räume ungewollt durch einen Heizkessel oder durch elektrische Geräte passiv beheizt. Diese Abwärme nutz die Brauchwasser-Wärmepumpe zur Warmwasserbereitung. Die kühle Abluft kann zum Beispiel zum Kühlen bestimmter Kellerbereiche oder einer Vorratskammer genutzt werden. So erhalten Sie einen doppelten Komfort.

Nutzen Sie die Sonne für sich: In Kombination mit einer PV-Anlage oder Solarthermie sparen Sie nochmal Energie.

WP HW + solar.png

Die ideale Kombination

Eine Brauchwasser-Wärmepumpe kann eine Heizungsanlage ideal ergänzen. Diese kann im Sommer abgeschaltet werden, wenn sie nur gering ausgelastet ist. Hier übernimmt die DAIKIN Altherma M HW mit höchster Effizienz. Das schont Ihren Geldbeutel.

Zwei die zusammen passen: Wärmepumpe + Solar
Die Anbindung an eine PV-Anlage oder Solarthermie-Anlage ist möglich und macht die Brauchwasser-Wärmepumpe besonders effizient. Die Monobloc Wärmepumpe für die Warmwasserbereitung kann an eine PV-Anlage angeschlossen werden.

Das 260-Liter-Modell der Brauchwasser-Wärmepumpe kann mit einem zusätzlichen Wärmetauscher für den Direktanschluss an eine Solarthermieanlage ausgestattet werden und so die Sonnenenergie maximal nutzen.

Logo-SG-Ready-min.png

Ein intelligentes Produkt
Die DAIKIN Altherma M HW ist „Smart Grid-fähig“. Die moderne Regelung erhöht automatisch die Warmwasser-Solltemperatur sobald genügend PV-Energie vorhanden ist. Dadurch wird die erzeugte elektrische Energie, für die spätere Verwendung, thermisch gespeichert.

Besonderer Komfort und Sicherheit 

Einfache Regelung

  • Wählen Sie Ihre Betriebsart: „Eco“ – „Auto“ – „Boost“
  • Legionellenschutz: Spezieller Schutzzyklus gegen das Wachstum von Bakterien

Betriebsarten

ECO: Es wird ausschließlich erneuerbare Energie genutzt. Der Elektroheizstab wird nicht zugeschaltet. Diese Betriebsart ist besonders energiesparend.

AUTO: Bei Bedarf wird die erneuerbare Energie durch einen Elektroheizstab unterstützt. Diese Betriebsart bietet den optimalen Komfort.

BOOST: Im Boost-Betrieb erfolgt die Warmwasserbereitung in unglaublich kurzer Zeit. In dieser manuell aktivierbaren Betriebsart werden die Wärmepumpe und der Zusatzheizstab gemeinsam betrieben, um möglichst schnell größtmögliche Mengen von Warmwasser zu bereiten.

Einfache Wartung

  • Unzählige Aufstellmöglichkeiten. Stellfläche von nur 0,36 m2 und leicht zugängliche Anschlüsse von oben und von der Seite
  • Gerät meldet, wenn eine Reinigung des Luftfilters notwendig ist
  • Eine (200 Liter) bzw. zwei (260 Liter) auswechselbare Schutzanoden für maximalen Schutz gegen Korrosion. 

Wie für Sie gemacht

  • Höherer Komfort durch 3 Betriebsarten
  • Verschiedene Speichergrößen:
    • 200l (H x Ø) 1.707 x 650 mm
    • 260l (H x Ø) 2.004 x 650 mm
  • Optional mit Bivalenzfunktion
  • Effizient mit einem COP von bis zu 3,6 und Warmwassertemperaturen bis 63 °C ohne Heizstab
  • Mit nur 36 dB(A) in 2m Entfernung eines der leisesten Geräte auf dem Markt
  • Passt durch jede Türe
  • Langlebig durch hochwertige Materialien
  • Kombinierbar mit einer thermischen Solaranlage

Smart Grid Ready

Keymark

Smart Grid Ready

Das  „Smart Grid Ready“-Label bescheinigt ihre Eignung für den sogenannten stromgeführten Betrieb. Um die Stromnetze nicht zu überlasten, werden häufig Windräder abgeschaltet, wenn mehr Strom produziert als benötigt wird. Zum Abfangen dieser Produktionsspitzen werden Speicher benötigt. Heizsysteme mit Wärmepumpe können als solche fungieren. Sie können bei Bedarf überschüssigen Strom in thermische Energie umwandeln, die dann in einem Puffer- oder Warmwasserspeicher „gelagert“ wird. Bereits heute können die Netzbetreiber bei Stromknappheit Wärmepumpen-Anlagen zeitweise abschalten. Um ihr Speicherpotenzial noch besser zu nutzen, benötigt die Wärmepumpe eine entsprechend smarte Regelungstechnik. Diese können Verbraucher am „Smart Grid Ready“-Label erkennen.

Das europäische Zeritifzierungssystem „KEYMARK“ ist ein Gütesiegel für verschiedenste Produkte und Dienstleistungen, die mit europäischen Normen übereinstimmen und einheitliche Qualitätsstandards definieren.

Zertifikate-Nummern
DAIKIN Altherma M HW | 011-1W0215 bis 011-1W0217

Passende Systemergänzungen

Solaris-Kollektor_list2-1.jpg

DAIKIN Solaris