Technische Produktdaten für VAM-J

VAM350J7VEB VAM500J7VEB VAM650J7VEB VAM800J7VEB VAM1000J7VEB VAM1500J7VEB VAM2000J7VEB
Leistungsaufnahme - 50 Hz Wärmetauscherbetrieb Nom. Ultrahoch kW 0.097 (1) 0.164 (1) 0.247 (1) 0.303 (1) 0.416 (1) 0.548 (1) 0.833 (1)
  Bypass-Modus Nom. Ultrahoch kW 0.085 (1) 0.148 (1) 0.195 (1) 0.289 (1) 0.417 (1) 0.525 (1) 0.835 (1)
Casing Material   Galvanisiertes Stahlblech. Galvanisiertes Stahlblech. Galvanisiertes Stahlblech. Galvanisiertes Stahlblech. Galvanisiertes Stahlblech. Galvanisiertes Stahlblech. Galvanisiertes Stahlblech.
Abmessungen Gerät Höhe mm 305 305 368 368 368 731 731
    Breite mm 1,113 1,113 1,354 1,354 1,354 1,354 1,354
    Tiefe mm 866 866 920 1,172 1,172 1,172 1,172
Gewicht Gerät kg 46.5 46.5 61.5 76.5 76.5 160 160
Ventilator Luftvolumenstrom - 50 Hz Heat exchange mode Ultra high m³/h 350 (1) 500 (1) 650 (1) 800 (1) 1,000 (1) 1,500 (1) 2,000 (1)
    Bypass mode Ultra high m³/h 350 (1) 500 (1) 650 (1) 800 (1) 1,000 (1) 1,500 (1) 2,000 (1)
  External static pressure - 50Hz Ultra high Pa 90.0 (1) 90.0 (1) 90.0 (1) 90.0 (1) 90.0 (1) 90.0 (1) 90.0 (1)
Betriebsbereich Min. °C TK -10 (2) -10 (2) -10 (2) -10 (2) -10 (2) -10 (2) -10 (2)
  Max. °C TK 46 46 46 46 46 46 46
  Relative humidity % 80% oder weniger 80% oder weniger 80% oder weniger 80% oder weniger 80% oder weniger 80% oder weniger 80% oder weniger
  In Gerätenähe °C TK 0 °C–40 °C TK, relative Feuchte 80 % oder geringer 0 °C–40 °C TK, relative Feuchte 80 % oder geringer 0 °C–40 °C TK, relative Feuchte 80 % oder geringer 0 °C–40 °C TK, relative Feuchte 80 % oder geringer 0 °C–40 °C TK, relative Feuchte 80 % oder geringer 0 °C–40 °C TK, relative Feuchte 80 % oder geringer 0 °C–40 °C TK, relative Feuchte 80 % oder geringer
Schalldruckpegel - 50 Hz Wärmetauscherbetrieb Ultrahoch dBA 34.5 (1) 37.5 (1) 39.0 (1) 39.0 (1) 42.0 (1) 42.0 (1) 45.0 (1)
  Bypass-Modus Ultrahoch dBA 34.5 (1) 38.0 (1) 38.0 (1) 40.0 (1) 42.5 (1) 42.0 (1) 45.0 (1)
Wärmetauschersystem Gesamtwärmetausch Luft-Luft-Kreuzstrom (fühlbare Wärme + latente Wärme) Gesamtwärmetausch Luft-Luft-Kreuzstrom (fühlbare Wärme + latente Wärme) Gesamtwärmetausch Luft-Luft-Kreuzstrom (fühlbare Wärme + latente Wärme) Gesamtwärmetausch Luft-Luft-Kreuzstrom (fühlbare Wärme + latente Wärme) Gesamtwärmetausch Luft-Luft-Kreuzstrom (fühlbare Wärme + latente Wärme) Gesamtwärmetausch Luft-Luft-Kreuzstrom (fühlbare Wärme + latente Wärme) Gesamtwärmetausch Luft-Luft-Kreuzstrom (fühlbare Wärme + latente Wärme)
Wärmetauscherelemente Spezialbearbeitetes, nichtentflammbares Papier Spezialbearbeitetes, nichtentflammbares Papier Spezialbearbeitetes, nichtentflammbares Papier Spezialbearbeitetes, nichtentflammbares Papier Spezialbearbeitetes, nichtentflammbares Papier Spezialbearbeitetes, nichtentflammbares Papier Spezialbearbeitetes, nichtentflammbares Papier
Connection duct diameter mm 200 200 250 250 250 2x250 2x250
Betriebsart Wärmetauschbetrieb, Bypass-Betrieb, Frischluftbetrieb Wärmetauschbetrieb, Bypass-Betrieb, Frischluftbetrieb Wärmetauschbetrieb, Bypass-Betrieb, Frischluftbetrieb Wärmetauschbetrieb, Bypass-Betrieb, Frischluftbetrieb Wärmetauschbetrieb, Bypass-Betrieb, Frischluftbetrieb Wärmetauschbetrieb, Bypass-Betrieb, Frischluftbetrieb Wärmetauschbetrieb, Bypass-Betrieb, Frischluftbetrieb
Schallleistungspegel (Lwa) dB 51 54 58 58 61 62 65
Spannungsversorgung Name   VE VE VE VE VE VE VE
  Phase   1~ 1~ 1~ 1~ 1~ 1~ 1~
  Frequenz Hz 50/60 50/60 50/60 50/60 50/60 50/60 50/60
  Spannung V 220-240/220 220-240/220 220-240/220 220-240/220 220-240/220 220-240/220 220-240/220
Hinweise (1) - Gemessen gemäß JIS B 8628: 2003 (1) - Gemessen gemäß JIS B 8628: 2003 (1) - Gemessen gemäß JIS B 8628: 2003 (1) - Gemessen gemäß JIS B 8628: 2003 (1) - Gemessen gemäß JIS B 8628: 2003 (1) - Gemessen gemäß JIS B 8628: 2003 (1) - Gemessen gemäß JIS B 8628: 2003
  (2) - Wenn das Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung kopfüber installiert wird, beträgt die minimal zulässige Außenlufttemperatur 5 °C. (2) - Wenn das Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung kopfüber installiert wird, beträgt die minimal zulässige Außenlufttemperatur 5 °C. (2) - Wenn das Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung kopfüber installiert wird, beträgt die minimal zulässige Außenlufttemperatur 5 °C. (2) - Wenn das Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung kopfüber installiert wird, beträgt die minimal zulässige Außenlufttemperatur 5 °C. (2) - Wenn das Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung kopfüber installiert wird, beträgt die minimal zulässige Außenlufttemperatur 5 °C. (2) - Wenn das Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung kopfüber installiert wird, beträgt die minimal zulässige Außenlufttemperatur 5 °C. (2) - Wenn das Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung kopfüber installiert wird, beträgt die minimal zulässige Außenlufttemperatur 5 °C.
  (3) - Gemäß Inbetriebnahmebestimmung (EU) Nr. 1253/2014 (3) - Gemäß Inbetriebnahmebestimmung (EU) Nr. 1253/2014 (3) - Gemäß Inbetriebnahmebestimmung (EU) Nr. 1253/2014 (3) - Gemäß Inbetriebnahmebestimmung (EU) Nr. 1253/2014 (3) - Gemäß Inbetriebnahmebestimmung (EU) Nr. 1253/2014 (3) - Gemäß Inbetriebnahmebestimmung (EU) Nr. 1253/2014 (3) - Gemäß Inbetriebnahmebestimmung (EU) Nr. 1253/2014
  (4) - Gemessen gemäß EN308: 1997 (4) - Gemessen gemäß EN308: 1997 (4) - Gemessen gemäß EN308: 1997 (4) - Gemessen gemäß EN308: 1997 (4) - Gemessen gemäß EN308: 1997 (4) - Gemessen gemäß EN308: 1997 (4) - Gemessen gemäß EN308: 1997
  (5) - Reinigen Sie den Filter, wenn dieses Symbol im Bildschirm angezeigt wird. Eine regelmäßige Filterreinigung ist für gelieferte Luftqualität und für Energieeffizienz der Geräte wichtig. (5) - Reinigen Sie den Filter, wenn dieses Symbol im Bildschirm angezeigt wird. Eine regelmäßige Filterreinigung ist für gelieferte Luftqualität und für Energieeffizienz der Geräte wichtig. (5) - Reinigen Sie den Filter, wenn dieses Symbol im Bildschirm angezeigt wird. Eine regelmäßige Filterreinigung ist für gelieferte Luftqualität und für Energieeffizienz der Geräte wichtig. (5) - Reinigen Sie den Filter, wenn dieses Symbol im Bildschirm angezeigt wird. Eine regelmäßige Filterreinigung ist für gelieferte Luftqualität und für Energieeffizienz der Geräte wichtig. (5) - Reinigen Sie den Filter, wenn dieses Symbol im Bildschirm angezeigt wird. Eine regelmäßige Filterreinigung ist für gelieferte Luftqualität und für Energieeffizienz der Geräte wichtig. (5) - Reinigen Sie den Filter, wenn dieses Symbol im Bildschirm angezeigt wird. Eine regelmäßige Filterreinigung ist für gelieferte Luftqualität und für Energieeffizienz der Geräte wichtig. (5) - Reinigen Sie den Filter, wenn dieses Symbol im Bildschirm angezeigt wird. Eine regelmäßige Filterreinigung ist für gelieferte Luftqualität und für Energieeffizienz der Geräte wichtig.
  (6) - Gemäß Bestimmung (EU) Nr. 327/2011 (6) - Gemäß Bestimmung (EU) Nr. 327/2011 (6) - Gemäß Bestimmung (EU) Nr. 327/2011 (6) - Gemäß Bestimmung (EU) Nr. 327/2011 (6) - Gemäß Bestimmung (EU) Nr. 327/2011 (6) - Gemäß Bestimmung (EU) Nr. 327/2011 (6) - Gemäß Bestimmung (EU) Nr. 327/2011
  (7) - Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. (7) - Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. (7) - Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. (7) - Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. (7) - Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. (7) - Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. (7) - Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt.
  (8) - MCA = 1,25x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + FLA(FM3) + FLA(FM4)) (8) - MCA = 1,25x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + FLA(FM3) + FLA(FM4)) (8) - MCA = 1,25x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + FLA(FM3) + FLA(FM4)) (8) - MCA = 1,25x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + FLA(FM3) + FLA(FM4)) (8) - MCA = 1,25x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + FLA(FM3) + FLA(FM4)) (8) - MCA = 1,25x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + FLA(FM3) + FLA(FM4)) (8) - MCA = 1,25x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + FLA(FM3) + FLA(FM4))
  (9) - MSA steht für „Maximale Stromaufnahme“. (9) - MSA steht für „Maximale Stromaufnahme“. (9) - MSA steht für „Maximale Stromaufnahme“. (9) - MSA steht für „Maximale Stromaufnahme“. (9) - MSA steht für „Maximale Stromaufnahme“. (9) - MSA steht für „Maximale Stromaufnahme“. (9) - MSA steht für „Maximale Stromaufnahme“.
  (10) - MFA ≤ 4x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + …) (10) - MFA ≤ 4x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + …) (10) - MFA ≤ 4x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + …) (10) - MFA ≤ 4x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + …) (10) - MFA ≤ 4x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + …) (10) - MFA ≤ 4x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + …) (10) - MFA ≤ 4x (FLA(FM1) + FLA(FM2) + …)
  (11) - Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. (11) - Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. (11) - Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. (11) - Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. (11) - Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. (11) - Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. (11) - Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts.
  (12) - Ventilatorstufe 8 entspricht Nennbedingungen. (12) - Ventilatorstufe 8 entspricht Nennbedingungen. (12) - Ventilatorstufe 8 entspricht Nennbedingungen. (12) - Ventilatorstufe 8 entspricht Nennbedingungen. (12) - Ventilatorstufe 8 entspricht Nennbedingungen. (12) - Ventilatorstufe 8 entspricht Nennbedingungen. (12) - Ventilatorstufe 8 entspricht Nennbedingungen.
  (13) - Das Gerät genügt dem „Code du Travail“ und der „ERP 5e Catégorie“ gemäß den Französischen Rechtsvorschriften. (13) - Das Gerät genügt dem „Code du Travail“ und der „ERP 5e Catégorie“ gemäß den Französischen Rechtsvorschriften. (13) - Das Gerät genügt dem „Code du Travail“ und der „ERP 5e Catégorie“ gemäß den Französischen Rechtsvorschriften. (13) - Das Gerät genügt dem „Code du Travail“ und der „ERP 5e Catégorie“ gemäß den Französischen Rechtsvorschriften. (13) - Das Gerät genügt dem „Code du Travail“ und der „ERP 5e Catégorie“ gemäß den Französischen Rechtsvorschriften. (13) - Das Gerät genügt dem „Code du Travail“ und der „ERP 5e Catégorie“ gemäß den Französischen Rechtsvorschriften. (13) - Das Gerät genügt dem „Code du Travail“ und der „ERP 5e Catégorie“ gemäß den Französischen Rechtsvorschriften.
  (14) - „Code du Travail“ für nicht öffentliche Gebäude (z. B. Büros). (14) - „Code du Travail“ für nicht öffentliche Gebäude (z. B. Büros). (14) - „Code du Travail“ für nicht öffentliche Gebäude (z. B. Büros). (14) - „Code du Travail“ für nicht öffentliche Gebäude (z. B. Büros). (14) - „Code du Travail“ für nicht öffentliche Gebäude (z. B. Büros). (14) - „Code du Travail“ für nicht öffentliche Gebäude (z. B. Büros). (14) - „Code du Travail“ für nicht öffentliche Gebäude (z. B. Büros).
  (15) - „ERP (Etablissement Recevant du Public) de 5e Catégorie“ für kleinere Geschäfte, Hotels usw. (15) - „ERP (Etablissement Recevant du Public) de 5e Catégorie“ für kleinere Geschäfte, Hotels usw. (15) - „ERP (Etablissement Recevant du Public) de 5e Catégorie“ für kleinere Geschäfte, Hotels usw. (15) - „ERP (Etablissement Recevant du Public) de 5e Catégorie“ für kleinere Geschäfte, Hotels usw. (15) - „ERP (Etablissement Recevant du Public) de 5e Catégorie“ für kleinere Geschäfte, Hotels usw. (15) - „ERP (Etablissement Recevant du Public) de 5e Catégorie“ für kleinere Geschäfte, Hotels usw. (15) - „ERP (Etablissement Recevant du Public) de 5e Catégorie“ für kleinere Geschäfte, Hotels usw.