FXDQ15A3VEB FXDQ20A3VEB FXDQ25A3VEB FXDQ32A3VEB FXDQ40A3VEB FXDQ50A3VEB FXDQ63A3VEB
Kühlleistung Fühlbare Leistung Nom. kW 1.50 1.90 2.10 2.60 3.30 4.00 4.90
  Latente Leistung Nom. kW 0.200 0.300 0.700 1.00 1.20 1.60 2.20
  Gesamtleistung Nom. kW 1.70 2.20 2.80 3.60 4.50 5.60 7.10
Heizleistung Total capacity Nom. kW 1.90 (0.000) 2.50 (0.000) 3.20 (0.000) 4.00 (0.000) 5.00 (0.000) 6.30 (0.000) 8.00 (0.000)
Leistungsaufnahme - 50 Hz Kühlung Nom. kW 0.071 0.071 0.071 0.071 0.078 0.099 0.110
  Heizen Nom. kW 0.068 0.068 0.068 0.068 0.075 0.096 0.107
Leistungsaufnahme - 60 Hz Kühlung Nom. kW 0.071 0.071 0.071 0.071 0.078 0.099 0.110
  Heizen Nom. kW 0.068 0.068 0.068 0.068 0.075 0.096 0.107
Abmessungen Gerät Höhe mm 200 200 200 200 200 200 200
    Breite mm 750 750 750 750 950 950 1,150
    Tiefe mm 620 620 620 620 620 620 620
  Kompaktgerät Höhe mm 260 260 260 260 260 260 260
    Breite mm 922 922 922 922 1,122 1,122 1,322
    Tiefe mm 768 768 768 768 768 768 768
Gewicht Gerät kg 22.0 22.0 22.0 22.0 26.0 26.0 29.0
  Kompaktgerät kg 24 25 25 25 28 29 33
Gehäuse Colour   Ohne Farbauftrag (galvanisiert) Ohne Farbauftrag (galvanisiert) Ohne Farbauftrag (galvanisiert) Ohne Farbauftrag (galvanisiert) Ohne Farbauftrag (galvanisiert) Ohne Farbauftrag (galvanisiert) Ohne Farbauftrag (galvanisiert)
  Material   Galvanisiertes Stahlblech Galvanisiertes Stahlblech Galvanisiertes Stahlblech Galvanisiertes Stahlblech Galvanisiertes Stahlblech Galvanisiertes Stahlblech Galvanisiertes Stahlblech
Required ceiling void >-=-mm mm 240 240 240 240 240 240 240
Wärmetauscher Innenlänge mm 500 500 500 500 700 700 900
  Reihen Anzahl   2 2 2 3 3 3 3
  Lamellenabstand mm 1.50 1.50 1.50 1.50 1.50 1.50 1.50
  Durchgänge Quantity   3 3 3 6 6 6 6
  Stirnfläche 0.126 0.126 0.126 0.126 0.176 0.176 0.227
  Stufen Anzahl   12 12 12 12 12 12 12
  Leerrohr-Plattenblende Anzahl   0 0 0 4 0 0 0
  Rohrtyp   7Hi-XD 7Hi-XD 7Hi-XD 7Hi-XD 7Hi-XD 7Hi-XD 7Hi-XD
  Lamelle Typ   Symmetrische Waffellamelle Symmetrische Waffellamelle Symmetrische Waffellamelle Symmetrische Waffellamelle Symmetrische Waffellamelle Symmetrische Waffellamelle Symmetrische Waffellamelle
Ventilator Typ   Sirocco-Ventilator Sirocco-Ventilator Sirocco-Ventilator Sirocco-Ventilator Sirocco-Ventilator Sirocco-Ventilator Sirocco-Ventilator
  Anzahl   2 2 2 2 2 2 3
  Luftvolumenstrom - 50 Hz Kühlung Hoch m³/min 7.5 8.0 8.0 8.0 10.5 12.5 16.5
      Mittel m³/min 7.00 7.20 7.20 7.20 9.50 11.0 14.5
      Niedrig m³/min 6.4 6.4 6.4 6.4 8.5 10.0 13.0
  External static pressure - 50Hz Hoch Pa 30.0 30.0 30.0 30.0 44.0 44.0 44.0
    Nom. Pa 10 10 10 10 15 15 15
  Externer statischer Druck (ESP) - 60 Hz Hoch Pa 30 30 30 30 44 44 44
    Nom. Pa 10 10 10 10 15 15 15
Schalldruckpegel Kühlung Hoch dB(A) 32.0 33.0 33.0 33.0 34.0 35.0 36.0
    Nom. dB(A) 31.0 31.0 31.0 31.0 32.0 33.0 34.0
    Niedrig dB(A) 27.0 27.0 27.0 27.0 28.0 29.0 30.0
Ventilatormotor Anzahl   1 1 1 1 1 1 1
  Model   KFD-280-44-8A KFD-280-44-8A KFD-280-44-8A KFD-280-44-8A KFD-280-65-8A KFD-280-65-8A KFD-280-65-8A
Kältemittel Type   R-410A R-410A R-410A R-410A R-410A R-410A R-410A
  GWP   2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5 2,087.5
  Regelung   Elektronisches Expansionsventil Elektronisches Expansionsventil Elektronisches Expansionsventil Elektronisches Expansionsventil Elektronisches Expansionsventil Elektronisches Expansionsventil Elektronisches Expansionsventil
Schallleistungspegel Kühlung Hoch dB(A) 50 51 51 51 52 53 54
Rohrleitungsanschlüsse Liquid Typ   Bördelverbindung Bördelverbindung Bördelverbindung Bördelverbindung Bördelverbindung Bördelverbindung Bördelverbindung
    AD mm 6,35 6,35 6,35 6,35 6,35 6,35 9,52
  Gas Typ   Bördelverbindung Bördelverbindung Bördelverbindung Bördelverbindung Bördelverbindung Bördelverbindung Bördelverbindung
    AD mm 12.7 12.7 12.7 12.7 12.7 12.7 15.9
  Ableitung   VP20 (I.D. 20/O.D. 26) VP20 (I.D. 20/O.D. 26) VP20 (I.D. 20/O.D. 26) VP20 (I.D. 20/O.D. 26) VP20 (I.D. 20/O.D. 26) VP20 (I.D. 20/O.D. 26) VP20 (I.D. 20/O.D. 26)
  Wärmeisolierung   Sowohl Flüssigkeits- als auch Gasleitungen Sowohl Flüssigkeits- als auch Gasleitungen Sowohl Flüssigkeits- als auch Gasleitungen Sowohl Flüssigkeits- als auch Gasleitungen Sowohl Flüssigkeits- als auch Gasleitungen Sowohl Flüssigkeits- als auch Gasleitungen Sowohl Flüssigkeits- als auch Gasleitungen
Entleerungshöhe mm 600 600 600 600 600 600 600
Luftfilter Type   Abnehmbar / Waschbar Abnehmbar / Waschbar Abnehmbar / Waschbar Abnehmbar / Waschbar Abnehmbar / Waschbar Abnehmbar / Waschbar Abnehmbar / Waschbar
Schutzvorrichtungen Element 01   Sicherung Sicherung Sicherung Sicherung Sicherung Sicherung Sicherung
    02   Thermoschutz für Ventilatormotor. Thermoschutz für Ventilatormotor. Thermoschutz für Ventilatormotor. Thermoschutz für Ventilatormotor. Thermoschutz für Ventilatormotor. Thermoschutz für Ventilatormotor. Thermoschutz für Ventilatormotor.
Regelungssysteme Infrarot-Fernbedienung   BRC4C65, BRC4C66 BRC4C65, BRC4C66 BRC4C65, BRC4C66 BRC4C65, BRC4C66 BRC4C65, BRC4C66 BRC4C65, BRC4C66 BRC4C65, BRC4C66
  Kabelfernbedienung   BRC1D528, BRC1E51 BRC1D528, BRC1E51 BRC1D528, BRC1E51 BRC1D528, BRC1E51 BRC1D528, BRC1E51 BRC1D528, BRC1E51 BRC1D528, BRC1E51
Spannungsversorgung Bezeichnung   VE VE VE VE VE VE VE
  Phase   1~ 1~ 1~ 1~ 1~ 1~ 1~
  Frequenz Hz 50/60 50/60 50/60 50/60 50/60 50/60 50/60
  Spannung V 220-240/220 220-240/220 220-240/220 220-240/220 220-240/220 220-240/220 220-240/220
Strom - 50 Hz Mindestamperezahl des Stromkreises (MSA) A 0.4 0.4 0.4 0.4 0.5 0.5 0.6
  Höchstamperezahl für Sicherung (MSiA) A 16 16 16 16 16 16 16
  Amperezahl bei Dauerbetrieb (VLA) Insgesamt A 0.3 0.3 0.3 0.3 0.4 0.4 0.5
Strom - 60 Hz Minimum circuit amps (MCA) A 0.4 0.4 0.4 0.4 0.5 0.5 0.6
  Maximum fuse amps (MFA) A 16 16 16 16 16 16 16
  Amperezahl bei Dauerbetrieb (VLA) Insgesamt A 0.3 0.3 0.3 0.3 0.4 0.4 0.5
Hinweise Kühlen: Innentemperatur: 27°C TK, 19°C FK, Außentemp. 35°C TK, äquivalente Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Kühlen: Innentemperatur: 27°C TK, 19°C FK, Außentemp. 35°C TK, äquivalente Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Kühlen: Innentemperatur: 27°C TK, 19°C FK, Außentemp. 35°C TK, äquivalente Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Kühlen: Innentemperatur: 27°C TK, 19°C FK, Außentemp. 35°C TK, äquivalente Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Kühlen: Innentemperatur: 27°C TK, 19°C FK, Außentemp. 35°C TK, äquivalente Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Kühlen: Innentemperatur: 27°C TK, 19°C FK, Außentemp. 35°C TK, äquivalente Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Kühlen: Innentemperatur: 27°C TK, 19°C FK, Außentemp. 35°C TK, äquivalente Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m
  Heizen: Innentemperatur: 20°C TK; Außentemperatur: 7°C TK, 6°C FK; äquivalente Kältemittel-Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Heizen: Innentemperatur: 20°C TK; Außentemperatur: 7°C TK, 6°C FK; äquivalente Kältemittel-Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Heizen: Innentemperatur: 20°C TK; Außentemperatur: 7°C TK, 6°C FK; äquivalente Kältemittel-Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Heizen: Innentemperatur: 20°C TK; Außentemperatur: 7°C TK, 6°C FK; äquivalente Kältemittel-Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Heizen: Innentemperatur: 20°C TK; Außentemperatur: 7°C TK, 6°C FK; äquivalente Kältemittel-Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Heizen: Innentemperatur: 20°C TK; Außentemperatur: 7°C TK, 6°C FK; äquivalente Kältemittel-Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m Heizen: Innentemperatur: 20°C TK; Außentemperatur: 7°C TK, 6°C FK; äquivalente Kältemittel-Leitungslänge: 5 m; Niveauunterschied: 0 m
  Die Leistungsangaben sind Nettowerte, einschließlich der Subtraktion für Kühlung bzw. Addition für Heizung zur Kompensation der Motorwärme von Innenventilatoren. Die Leistungsangaben sind Nettowerte, einschließlich der Subtraktion für Kühlung bzw. Addition für Heizung zur Kompensation der Motorwärme von Innenventilatoren. Die Leistungsangaben sind Nettowerte, einschließlich der Subtraktion für Kühlung bzw. Addition für Heizung zur Kompensation der Motorwärme von Innenventilatoren. Die Leistungsangaben sind Nettowerte, einschließlich der Subtraktion für Kühlung bzw. Addition für Heizung zur Kompensation der Motorwärme von Innenventilatoren. Die Leistungsangaben sind Nettowerte, einschließlich der Subtraktion für Kühlung bzw. Addition für Heizung zur Kompensation der Motorwärme von Innenventilatoren. Die Leistungsangaben sind Nettowerte, einschließlich der Subtraktion für Kühlung bzw. Addition für Heizung zur Kompensation der Motorwärme von Innenventilatoren. Die Leistungsangaben sind Nettowerte, einschließlich der Subtraktion für Kühlung bzw. Addition für Heizung zur Kompensation der Motorwärme von Innenventilatoren.
  Externer statischer Druck kann an der Fernbedienung verändert werden (von Standard bis hoch, siehe Installationsanleitung) Externer statischer Druck kann an der Fernbedienung verändert werden (von Standard bis hoch, siehe Installationsanleitung) Externer statischer Druck kann an der Fernbedienung verändert werden (von Standard bis hoch, siehe Installationsanleitung) Externer statischer Druck kann an der Fernbedienung verändert werden (von Standard bis hoch, siehe Installationsanleitung) Externer statischer Druck kann an der Fernbedienung verändert werden (von Standard bis hoch, siehe Installationsanleitung) Externer statischer Druck kann an der Fernbedienung verändert werden (von Standard bis hoch, siehe Installationsanleitung) Externer statischer Druck kann an der Fernbedienung verändert werden (von Standard bis hoch, siehe Installationsanleitung)
  Betriebsschallpegel sind Normwerte in einem schalltoten Raum. In der Praxis treten aufgrund von Umgebungsgeräuschen und Echoeffekten in der Regel höhere Schallpegel als hier angegebenen auf. Der Schallpegel erhöht sich um ca. 5 dBA, wenn die Ansaugposition in eine Ansaugung von unten geändert wird. Betriebsschallpegel sind Normwerte in einem schalltoten Raum. In der Praxis treten aufgrund von Umgebungsgeräuschen und Echoeffekten in der Regel höhere Schallpegel als hier angegebenen auf. Der Schallpegel erhöht sich um ca. 5 dBA, wenn die Ansaugposition in eine Ansaugung von unten geändert wird. Betriebsschallpegel sind Normwerte in einem schalltoten Raum. In der Praxis treten aufgrund von Umgebungsgeräuschen und Echoeffekten in der Regel höhere Schallpegel als hier angegebenen auf. Der Schallpegel erhöht sich um ca. 5 dBA, wenn die Ansaugposition in eine Ansaugung von unten geändert wird. Betriebsschallpegel sind Normwerte in einem schalltoten Raum. In der Praxis treten aufgrund von Umgebungsgeräuschen und Echoeffekten in der Regel höhere Schallpegel als hier angegebenen auf. Der Schallpegel erhöht sich um ca. 5 dBA, wenn die Ansaugposition in eine Ansaugung von unten geändert wird. Betriebsschallpegel sind Normwerte in einem schalltoten Raum. In der Praxis treten aufgrund von Umgebungsgeräuschen und Echoeffekten in der Regel höhere Schallpegel als hier angegebenen auf. Der Schallpegel erhöht sich um ca. 5 dBA, wenn die Ansaugposition in eine Ansaugung von unten geändert wird. Betriebsschallpegel sind Normwerte in einem schalltoten Raum. In der Praxis treten aufgrund von Umgebungsgeräuschen und Echoeffekten in der Regel höhere Schallpegel als hier angegebenen auf. Der Schallpegel erhöht sich um ca. 5 dBA, wenn die Ansaugposition in eine Ansaugung von unten geändert wird. Betriebsschallpegel sind Normwerte in einem schalltoten Raum. In der Praxis treten aufgrund von Umgebungsgeräuschen und Echoeffekten in der Regel höhere Schallpegel als hier angegebenen auf. Der Schallpegel erhöht sich um ca. 5 dBA, wenn die Ansaugposition in eine Ansaugung von unten geändert wird.
  Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt. Spannungsbereich: Die Geräte sind für den Betrieb an Elektrosystemen geeignet, in denen die an den Klemmen der Geräte anliegende Spannung nicht unter bzw. über den aufgeführten Grenzwerten liegt.
  Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %. Die maximal zulässige Abweichung des Spannungsbereichs zwischen den Phasen beträgt 2 %.
  MSA / MSiA: MSA = 1,25 x VLA MSA / MSiA: MSA = 1,25 x VLA MSA / MSiA: MSA = 1,25 x VLA MSA / MSiA: MSA = 1,25 x VLA MSA / MSiA: MSA = 1,25 x VLA MSA / MSiA: MSA = 1,25 x VLA MSA / MSiA: MSA = 1,25 x VLA
  MSiA ≤ 4 x VLA MSiA ≤ 4 x VLA MSiA ≤ 4 x VLA MSiA ≤ 4 x VLA MSiA ≤ 4 x VLA MSiA ≤ 4 x VLA MSiA ≤ 4 x VLA
  Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase Enthält fluorierte Treibhausgase
  Verwenden Sie an Stelle einer Sicherung einen Schutzschalter. Verwenden Sie an Stelle einer Sicherung einen Schutzschalter. Verwenden Sie an Stelle einer Sicherung einen Schutzschalter. Verwenden Sie an Stelle einer Sicherung einen Schutzschalter. Verwenden Sie an Stelle einer Sicherung einen Schutzschalter. Verwenden Sie an Stelle einer Sicherung einen Schutzschalter. Verwenden Sie an Stelle einer Sicherung einen Schutzschalter.
  Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts. Wählen Sie die Kabelstärke anhand des MSA-Werts.
  Nächstkleinere Standardsicherung mit mind. 15 A Nächstkleinere Standardsicherung mit mind. 15 A Nächstkleinere Standardsicherung mit mind. 15 A Nächstkleinere Standardsicherung mit mind. 15 A Nächstkleinere Standardsicherung mit mind. 15 A Nächstkleinere Standardsicherung mit mind. 15 A Nächstkleinere Standardsicherung mit mind. 15 A