EWYD250BZSS EWYD270BZSS EWYD290BZSS EWYD320BZSS EWYD340BZSS EWYD370BZSS EWYD380BZSS EWYD410BZSS EWYD440BZSS EWYD460BZSS EWYD510BZSS EWYD520BZSS EWYD580BZSS
Schalldruckpegel Kühlung Nom. dB(A) 82 (4) 82 (4) 82 (4) 82 (4) 82 (4) 82 (4) 82 (4) 83 (4) 83 (4) 84 (4) 84 (4) 84 (4) 84 (4)
Betriebsbereich Luftseite Kühlung Min. °C Trockenkugel -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10
      Max. °C Trockenkugel 45 45 45 45 45 45 45 45 45 45 45 45 45
    Heizen Max. °C Trockenkugel 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20
      Min. °C Trockenkugel -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10
  Wasserseite Heizen Min. °C Trockenkugel 35 35 35 35 35 35 35 35 35 35 35 35 35
      Max. °C Trockenkugel 55 55 55 55 55 55 55 55 55 55 55 55 55
    Kühlung Max. °C Trockenkugel 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15
      Min. °C Trockenkugel -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8
Füllmenge  pro Kreislauf kg 43.0 44.0 43.0 46.0 46.5 46.5 47.0 50.0 50.0 47.0 47.0 47.0 49.0
  pro Kreislauf TCO2-Äquivalent 61.5 62.9 61.5 65.8 66.5 66.5 67.2 71.5 71.5 67.2 67.2 67.2 70.1
Verdichter Öl Füllmenge l 26 26 26 26 26 26 26 26 26 39 39 39 39
  Anzahl_ Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter Monoschraubenverdichter
Raumheizen allgemein Sonstiges Space heating general-=-Other-=-Cdh degradation heating 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9              
Gewicht Betriebsgewicht kg 3,550 3,595 3,640 4,010 4,010 4,068 4,138 4,518 4,518 5,255 5,724 5,964 5,953
  Gerät kg 3,410 3,455 3,500 3,870 3,870 3,940 4,010 4,390 4,390 5,015 5,495 5,735 5,735
Luftwärmetauscher Typ Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler Hochleistungs-Rippenrohrtyp mit integriertem Unterkühler
Allgemein Lieferanten-/Herstellerdetails Name und Adresse Daikin Applied Europe Daikin Applied Europe Daikin Applied Europe Daikin Applied Europe Daikin Applied Europe Daikin Applied Europe              
  Produktbeschreibung General-=-Product description-=-Low temperature heat pump Nein Nein Nein Nein Nein Nein              
LW(A) Schallleistungspegel (gemäß EN 14825) dB(A) 101 101 101 101 101 101              
Kältemittel Kreisläufe Anzahl 2 2 2 2 2 2 2 2 2 3 3 3 3
  Refrigerant-=-Refrigerant type 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430
Ventilatormotor Eingang Heizen W 10,500 10,500 10,500 14,000 14,000 14,000 14,000 1,750 1,750 21,000 21,000 21,000 21,000
  Antrieb DOL DOL DOL DOL DOL DOL DOL DOL DOL DOL DOL DOL DOL
Kühlleistung Nom. kW 253 (1) 272 (1) 291 (1) 323 (1) 337 (1) 363 (1) 380 (1) 411 (1) 433 (1) 455 (1) 502 (1) 519 (1) 580 (1)
Rohrleitungsanschlüsse Piping connections-=-Evaporator water inlet outlet od 139.7mm 139.7mm 139.7mm 139.7mm 139.7mm 139.7mm 139.7mm 139.7mm 139.7mm 219.1 219.1 219.1 219.1
Wasserwärmetauscher Wasservolumen l 138 138 138 133 133 128 128 128 128 240 229 229 218
  Wasserdruckabfall Kühlung Nom. kPa 40 46 44 50 55 60 65 74 80 47 85 91 61
    Heizen Nom. kPa 30 35 52 37 40 45 51 59 64 42 63 69 59
  Wasserdurchfluss Kühlung Nom. l/s 12.1 13.0 13.9 15.5 16.2 17.4 18.2 19.7 20.8 21.8 24.1 24.9 27.8
    Heizen Nom. l/s 13.1 14.4 15.7 16.1 16.9 18.3 19.8 21.4 22.4 23.0 25.6 27.0 29.7
  Isoliermaterial Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf
Leistungsaufnahme Kühlung Nom. kW 91.3 (1) 101 (1) 110 (1) 117 (1) 125 (1) 135 (1) 144 (1) 154 (1) 165 (1) 163 (1) 182 (1) 189 (1) 218 (1)
  Heizen Nom. kW 91.4 (2) 100 (2) 108 (2) 118 (2) 126 (2) 133 (2) 143 (2) 157 (2) 167 (2) 165 (2) 178 (2) 186 (2) 208 (2)
Schallleistungspegel Kühlung Nom. dB(A) 101 101 101 101 101 101 101 102 102 104 104 104 104
Abmessungen Gerät Breite mm 2,254 2,254 2,254 2,254 2,254 2,254 2,254 2,254 2,254 2,254 2,254 2,254 2,254
    Tiefe mm 3,547 3,547 3,547 4,428 4,428 4,428 4,428 5,329 5,329 6,659 6,659 6,659 6,659
    Höhe mm 2,335 2,335 2,335 2,335 2,335 2,335 2,335 2,335 2,335 2,280 2,280 2,280 2,280
Leistungsregelung Mindestleistung % 13.0 13.0 13.0 13.0 13.0 13.0 13.0 13.0 13.0 9.0 9.0 9.0 9.0
  Method Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos
Gehäuse Colour Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech
Raumheizen Wasserauslass 35°C für durchschnittliches Klima Bedingung A (-7 °C TK/-8 °C FK) PERd % 100.0 100.0 100.0 84.0 84.0 84.0              
      Pdh kW 222.2 244.8 266.5 239.2 248.8 274.4              
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-A Condition (-7°CDB/-8°CWB)-=-Copd 2.30 2.31 2.32 2.32 2.31 2.32              
    Bedingung C (7 °C TK/6 °C FK) Pdh kW 98.0 108.0 124.4 95.8 99.6 109.8              
      PERd % 38.0 38.0 40.0 26.0 26.0 27.0              
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-C Condition (7°CDB/6°CWB)-=-Copd 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9              
    Bedingung D (12 °C TK/11 °C FK) Pdh kW 42.1 46.4 53.5 41.2 42.9 47.2              
      PERd % 11.0 11.0 11.0 6.5 6.4 6.6              
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-D Condition (12°CDB/11°CWB)-=-Copd 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9              
    Nennleistung Wärmeabgabe Zusatzheizer Psup (bei Tdesign -10 °C) kW 49.7 55.4 80.3 8.5 8.8 9.7              
    Allgemein Jährlicher Energieverbrauch kWh 179,595 198,150 228,650 175,211 182,022 200,836              
      Ƞs (Saisonale Effizienz Raumheizen) % 125 125 125 125 125 125              
      Prated bei -10 °C kW 279 308 354 272 283 312              
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-General-=-Scop 3.21 3.21 3.20 3.20 3.21 3.21              
    Bedingung B (2 °C TK/1 °C FK) Pdh kW 150.7 166.1 191.3 158.2 164.5 181.5              
      PERd % 61.0 61.0 65.0 45.0 45.0 45.0              
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-B Condition (2°CDB/1°CWB)-=-Copd 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9              
    Tbiv (bivalente Temperatur) Pdh kW 225.3 248.4 272.5 261.3 271.7 299.7              
      PERd % 100.0 100.0 100.0 100.0 100.0 100.0              
      Tbiv °C -5 -5 -4 -9 -9 -9              
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-Tbiv (bivalent temperature)-=-Copd 2.48 2.48 2.57 2.20 2.14 2.17              
    Tol (Temperaturbetriebsgrenze) PERd % 100.0 100.0 100.0 100.0 100.0 100.0              
      WTOL °C 50 50 50 50 50 50              
      Pdh kW 229.3 252.1 273.9 263.2 273.8 302.0              
      TOL °C -10 -10 -10 -10 -10 -10              
      Space heating-=-Average climate water outlet 35°C-=-Tol (temperature operating limit)-=-Copd 2.20 2.21 2.22 2.17 2.12 2.14              
Ventilator Durchmesser mm 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800
  Luftstromvolumen Nom. l/s 31,729 31,422 31,115 42,306 42,306 42,337 41,487 52,882 52,882 63,458 62,640 61,652 62,231
  Drehzahl U/min 900 900 900 900 900 900 900 900 900 900 900 900 900
  Anzahl Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator
Heizleistung Nom. kW 271 (2) 298 (2) 325 (2) 334 (2) 350 (2) 380 (2) 412 (2) 445 (2) 465 (2) 477 (2) 533 (2) 561 (2) 618 (2)
Sound condition ecodesign and energy label 3.93 3.92 3.89 3.95 3.89 3.90 3.82 3.91 3.89 4.18 4.01 4.01 3.93
Ventilatoren Nennbetriebsstrom A 24 24 24 32 32 32 32 40 40 48 48 48 48
Verdichter 3 Maximaler Betriebsstrom A                   94 94 128 128
Verdichter Maximaler Betriebsstrom A 94 94 94 94 128 128 128 128 148 94 128 128 128
  Spannungsbereich Min. % -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10
    Max. % 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10
  Spannung V 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400
  Startmethode 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~
Verdichter 2 Maximaler Betriebsstrom A 94 94 94 128 128 128 128 148 148 94 128 128 128
Spannungsversorgung Spannungsbereich Max. % 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10
    Min. % -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10
  Frequenz Hz 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50
  Spannung V 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400
  Phase 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~
Gerät Max. Gerätestrom für Kabelgrößen A 211 211 212 254 288 288 288 316 336 329 398 432 432
  Anlaufstrom Max. A 150 150 150 181 204 204 204 224 238 245 300 323 323
  Betriebsstrom Kühlung Nom. A 137 150 164 176 188 202 214 229 244 246 270 281 322
    Max. A 211 211 212 254 288 288 288 316 336 329 398 432 432
Hinweise Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb. Kühlen: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb.
  Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast Heizen: Lufttauscher 7,0 °C, 90 %; Wassertauscher 50,0 / 45,0, Gerät bei Volllast
  SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825. SCOP beruht auf den folgenden Bedingungen: Tbivalent +2 °C, Tdesign -10 °C, durchschn. Umgebungsbedingunen, Ref. EN14825.
  Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744 Schalldruckpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12°C, Wassertemp. Verdampferaustritt 7°C, Umgebungstemp. 35°C; Volllastbetrieb; Standard: ISO3744
  Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen.
  Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + Strom des anderen Verdichters bei Maximallast + Ventilatorstrom bei Maximallast Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten kein Anlaufstrom erwartet.
  Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom
  Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom
  Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung.
  Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1
  Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser
  Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS).
  Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern.