EWWD505VZPSA1 EWWD715VZPSA1 EWWD910VZPSA1 EWWDC12VZPSA2 EWWDC16VZPSA2 EWWDC18VZPSA2
Schalldruckpegel Kühlung Nom. dB(A) 80 86 86 87 88 89
Kältemittel Type 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430
  Kreisläufe Anzahl 1 1 1 2 2 2
Betriebsbereich Kondensator Kühlen Min. °C Trockenkugel 16 16 16 16 16 16
      Max. °C Trockenkugel 65 65 65 65 65 65
  Verdampfer Kühlung Min. °C Trockenkugel -3 -3 -3 -3 -3 -3
      Max. °C Trockenkugel 20 20 20 20 20 20
Kühlleistung Nom. kW 504.9 (1) 717.7 (1) 908.1 (1) 1,201 (1) 1,604 (1) 1,757 (1)
Rohrleitungsanschlüsse Wassereinlass / -auslass Verdampfer mm 139.7 219.1 219.1 219.1 219.1 273
  Wassereinlass / -auslass Kondensator mm 219.1 219.1 219.1 219.1, 219.10 219.1, 219.10 219.1, 219.10
Leistungsaufnahme Kühlung Nom. kW 87.5 (1) 126 (1) 156 (1) 219 (1) 292 (1) 326 (1)
  Heizen Nom. kW 110 161 196 277 368 410
Schallleistungspegel Kühlung Nom. dB(A) 99 (2) 105 (2) 105 (2) 106 (2) 107 (2) 109 (2)
Füllmenge  pro Kreislauf kg 100 150 180 145 160 175
  pro Kreislauf TCO2-Äquivalent 143 215 257 207 229 250
Abmessungen Gerät Breite mm 1,180 1,330 1,340 1,580 1,610 1,770
    Tiefe mm 3,690 3,690 3,830 4,560 4,570 4,870
    Höhe mm 2,090 2,430 2,480 2,290 2,500 2,490
Verdichter Öl Füllmenge l 36.0 40.0 50.0 68.0 86.0 86.0
  Anzahl_ Invertergeregelter Monoschraubenverdichter Invertergeregelter Monoschraubenverdichter Invertergeregelter Monoschraubenverdichter Invertergeregelter Monoschraubenverdichter Invertergeregelter Monoschraubenverdichter Invertergeregelter Monoschraubenverdichter
Wasserwärmetauscher - Kondensator Water temperature out Kühlen °C 35 35 35 35 35 35
    Heizen °C 45 45 45 45 45 45
  Wassertemperatur EIN Heizen °C 40 40 40 40 40 40
    Kühlen °C 30 30 30 30 30 30
  Wasserdruckabfall Heizen Nom. kPa 17 18 21 23 23 30
    Kühlung Nom. kPa 15.0 17.0 19.0 21.0 21.0 28.0
  Wasservolumen l 126 217 241 270 390 470
  Wasserdurchfluss Kühlung Nom. l/s 28.5 40.6 51.2 41.9 52.9 61.9
    Heizen Nom. l/s 29.93 42.76 53.83 44.15 55.7 64.99
  Typ 0 0 0 0 0 0
Leistungsregelung Mindestleistung % 20 20 20 10 10 10
  Method Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos
Gehäuse Colour Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech
Gewicht Betriebsgewicht kg 3,375 4,349 4,660 6,900 8,300 9,200
  Gerät kg 3,247 4,082 4,346 6,310 7,530 8,250
Wasserwärmetauscher - Verdampfer Wasserdurchfluss Kühlung Nom. l/s 24.2 34.4 43.5 57.4 76.8 84.0
    Heizen Nom. l/s 24.4 34.7 44 58.1 77.7 84.9
  Wassertemperatur EIN Cooling °C 12 12 12 12 12 12
    Heizen °C 15 15 15 15 15 15
  Wassertemperatur AUS Heating °C 10 10 10 10 10 10
    Cooling °C 7 7 7 7 7 7
  Wasservolumen l 96 168 199 320 380 480
  Wasserdruckabfall Heizen Nom. kPa 56 43 45 38 50 42
    Kühlung Nom. kPa 55.0 42.0 44.0 37.0 49.0 41.0
  Isoliermaterial 0 0 0 0 0 0
Heizleistung Nom. kW 619.7 885.3 1,115 1,488 1,987 2,180
COP 8.15 8.48 8.25 8.66 8.53 8.71
Verdichter Maximaler Betriebsstrom A 247 306 421 306 421 504
  Spannungsbereich Min. % -10 -10 -10 -10 -10 -10
    Max. % 10 10 10 10 10 10
  Spannung V 400 400 400 400 400 400
  Startmethode 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~
Spannungsversorgung Spannungsbereich Max. % 10 10 10 10 10 10
    Min. % -10 -10 -10 -10 -10 -10
  Frequenz Hz 50 50 50 50 50 50
  Spannung V 400 400 400 400 400 400
  Phase 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~
Gerät Max. Gerätestrom für Kabelgrößen A 272 336 463 609 800 891
  Anlaufstrom Max. A 173 214 295 0 0 0
  Betriebsstrom Kühlung Nom. A 138 200 247 338 447 497
    Max. A 247 306 421 553 727 810
Hinweise Alle Leistungen (Kühlleistung, Geräteleistungsaufnahme im Kühlbetrieb und EER) beruhen auf den folgenden Bedingungen: Verdampfer 12,0/7,0 °C; Kondensator 30/35,0 °C, Gerät bei Volllast, Betriebsflüssigkeit: Wasser; Verschmutzungsfaktor = 0 Alle Leistungen (Kühlleistung, Geräteleistungsaufnahme im Kühlbetrieb und EER) beruhen auf den folgenden Bedingungen: Verdampfer 12,0/7,0 °C; Kondensator 30/35,0 °C, Gerät bei Volllast, Betriebsflüssigkeit: Wasser; Verschmutzungsfaktor = 0 Alle Leistungen (Kühlleistung, Geräteleistungsaufnahme im Kühlbetrieb und EER) beruhen auf den folgenden Bedingungen: Verdampfer 12,0/7,0 °C; Kondensator 30/35,0 °C, Gerät bei Volllast, Betriebsflüssigkeit: Wasser; Verschmutzungsfaktor = 0 Alle Leistungen (Kühlleistung, Geräteleistungsaufnahme im Kühlbetrieb und EER) beruhen auf den folgenden Bedingungen: Verdampfer 12,0/7,0 °C; Kondensator 30/35,0 °C, Gerät bei Volllast, Betriebsflüssigkeit: Wasser; Verschmutzungsfaktor = 0 Alle Leistungen (Kühlleistung, Geräteleistungsaufnahme im Kühlbetrieb und EER) beruhen auf den folgenden Bedingungen: Verdampfer 12,0/7,0 °C; Kondensator 30/35,0 °C, Gerät bei Volllast, Betriebsflüssigkeit: Wasser; Verschmutzungsfaktor = 0 Alle Leistungen (Kühlleistung, Geräteleistungsaufnahme im Kühlbetrieb und EER) beruhen auf den folgenden Bedingungen: Verdampfer 12,0/7,0 °C; Kondensator 30/35,0 °C, Gerät bei Volllast, Betriebsflüssigkeit: Wasser; Verschmutzungsfaktor = 0
  Schallpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12℃; Austrittswassertemp. Verdampfer 7℃; Eintrittswassertemp. Kondensator 30℃; Austrittswassertemp. Kondensator 35℃; Volllastbetrieb; Norm: ISO3744 Schallpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12℃; Austrittswassertemp. Verdampfer 7℃; Eintrittswassertemp. Kondensator 30℃; Austrittswassertemp. Kondensator 35℃; Volllastbetrieb; Norm: ISO3744 Schallpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12℃; Austrittswassertemp. Verdampfer 7℃; Eintrittswassertemp. Kondensator 30℃; Austrittswassertemp. Kondensator 35℃; Volllastbetrieb; Norm: ISO3744 Schallpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12℃; Austrittswassertemp. Verdampfer 7℃; Eintrittswassertemp. Kondensator 30℃; Austrittswassertemp. Kondensator 35℃; Volllastbetrieb; Norm: ISO3744 Schallpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12℃; Austrittswassertemp. Verdampfer 7℃; Eintrittswassertemp. Kondensator 30℃; Austrittswassertemp. Kondensator 35℃; Volllastbetrieb; Norm: ISO3744 Schallpegel wurden gemessen bei einer Eintrittswassertemp. Verdampfer von 12℃; Austrittswassertemp. Verdampfer 7℃; Eintrittswassertemp. Kondensator 30℃; Austrittswassertemp. Kondensator 35℃; Volllastbetrieb; Norm: ISO3744
  Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen.
  Nenn-Betriebsstrom im Kühlbetrieb bezieht sich auf die folgenden Bedingungen: Verdampfer 12 °C/7 °C; Kondensator 30 °C/35 °C Nenn-Betriebsstrom im Kühlbetrieb bezieht sich auf die folgenden Bedingungen: Verdampfer 12 °C/7 °C; Kondensator 30 °C/35 °C Nenn-Betriebsstrom im Kühlbetrieb bezieht sich auf die folgenden Bedingungen: Verdampfer 12 °C/7 °C; Kondensator 30 °C/35 °C Nenn-Betriebsstrom im Kühlbetrieb bezieht sich auf die folgenden Bedingungen: Verdampfer 12 °C/7 °C; Kondensator 30 °C/35 °C Nenn-Betriebsstrom im Kühlbetrieb bezieht sich auf die folgenden Bedingungen: Verdampfer 12 °C/7 °C; Kondensator 30 °C/35 °C Nenn-Betriebsstrom im Kühlbetrieb bezieht sich auf die folgenden Bedingungen: Verdampfer 12 °C/7 °C; Kondensator 30 °C/35 °C
  Maximaler Betriebsstrom basiert auf max. vom Verdichter aufgenommenem Strom in seiner Hüllkurve Maximaler Betriebsstrom basiert auf max. vom Verdichter aufgenommenem Strom in seiner Hüllkurve Maximaler Betriebsstrom basiert auf max. vom Verdichter aufgenommenem Strom in seiner Hüllkurve Maximaler Betriebsstrom basiert auf max. vom Verdichter aufgenommenem Strom in seiner Hüllkurve Maximaler Betriebsstrom basiert auf max. vom Verdichter aufgenommenem Strom in seiner Hüllkurve Maximaler Betriebsstrom basiert auf max. vom Verdichter aufgenommenem Strom in seiner Hüllkurve
  Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung.
  Maximalstrom für Kabelstärken: Volllastaufnahme des Verdichters x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: Volllastaufnahme des Verdichters x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: Volllastaufnahme des Verdichters x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: Volllastaufnahme des Verdichters x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: Volllastaufnahme des Verdichters x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: Volllastaufnahme des Verdichters x 1,1
  Alle Daten beziehen sich auf ein Standard-Gerät ohne Zubehör. Alle Daten beziehen sich auf ein Standard-Gerät ohne Zubehör. Alle Daten beziehen sich auf ein Standard-Gerät ohne Zubehör. Alle Daten beziehen sich auf ein Standard-Gerät ohne Zubehör. Alle Daten beziehen sich auf ein Standard-Gerät ohne Zubehör. Alle Daten beziehen sich auf ein Standard-Gerät ohne Zubehör.
  Änderungen aller Daten sind ohne Ankündigung vorbehalten. Diese Angabe finden Sie auf dem Gerätetypenschild. Änderungen aller Daten sind ohne Ankündigung vorbehalten. Diese Angabe finden Sie auf dem Gerätetypenschild. Änderungen aller Daten sind ohne Ankündigung vorbehalten. Diese Angabe finden Sie auf dem Gerätetypenschild. Änderungen aller Daten sind ohne Ankündigung vorbehalten. Diese Angabe finden Sie auf dem Gerätetypenschild. Änderungen aller Daten sind ohne Ankündigung vorbehalten. Diese Angabe finden Sie auf dem Gerätetypenschild. Änderungen aller Daten sind ohne Ankündigung vorbehalten. Diese Angabe finden Sie auf dem Gerätetypenschild.
  Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS).
  Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern.
  Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten keine Einschaltstromspitze erwartet. Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten keine Einschaltstromspitze erwartet. Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten keine Einschaltstromspitze erwartet. Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten keine Einschaltstromspitze erwartet. Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten keine Einschaltstromspitze erwartet. Bei invertergeregelten Geräten wird beim Starten keine Einschaltstromspitze erwartet.