EWAD180TZXR EWAD220TZXR EWAD265TZXR EWAD290TZXR EWAD330TZXR EWAD360TZXR EWAD380TZXR EWAD410TZXR EWAD440TZXR EWAD490TZXR EWAD540TZXR EWAD580TZXR EWAD630TZXR EWAD690TZXR
Kühlleistung Nom. kW 179.6 216.4 265.3 288.2 331.7 359.8 366.4 407 440.9 490.3 536.4 577.3 628.7 682.3
  Nominal kW 179.6 216.4 265.3 288.2 331.7 359.8 366.4 407.0 440.9 490.3 536.4 577.3 628.7 682.3
Leistungsregelung Method   Variabel Variabel Variabel Variabel Variabel Variabel Variabel Variabel Variabel Variabel Variabel Variabel Variabel Variabel
  Mindestleistung % 33.3 28.6 30.8 28.6 25 23.5 16.7 15.4 14.3 16.7 15.4 14.3 13.3 12.5
Leistungsaufnahme Kühlung Nom. kW 56.08 68.4 84.56 89.84 105.6 113 115.8 128.2 138 155.7 169.4 185 201.5 215.9
EER 3.203 3.163 3.137 3.207 3.14 3.183 3.164 3.175 3.173 3.15 3.166 3.12 3.121 3.16
ESEER 5.02 5.09 5.1 5.15 5.22 5.23 4.96 5.1 5.01 4.96 5.18 5.09 5.12 5.07
IPLV 6.32 6.2 6.33 6.26 6.32 6.37 6.31 6.47 6.39 6.34 6.48 6.44 6.46 6.51
SEER 4.9 4.9 5.0 5.2 5.2 5.3 5.0 5.1 5.1 5.7 5.3 5.3 5.4 5.5
Abmessungen Gerät Tiefe mm 4,361 5,261 5,261 3,218 4,117 4,117 4,117 4,117 5,015 5,015 5,015 5,917 5,917 6,817
    Höhe mm 2,270 2,270 2,270 2,222 2,222 2,222 2,222 2,222 2,222 2,222 2,222 2,222 2,222 2,222
    Breite mm 1,224 1,224 1,224 2,258 2,258 2,258 2,258 2,258 2,258 2,258 2,258 2,258 2,258 2,258
Gewicht Betriebsgewicht kg 2,178 2,502 2,684 2,831 3,133 3,186 4,612 4,674 4,674 5,059 5,347 5,651 5,733 6,038
  Gerät kg 2,158 2,402 2,532 2,679 3,084 3,136 4,442 4,516 4,516 4,901 5,077 5,381 5,471 5,783
Gehäuse Colour   Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß Elfenbeinweiß
  Material   Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech
Wasserwärmetauscher Typ   Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Platten-Wärmetauscher Rohrbündel Rohrbündel Rohrbündel Rohrbündel Rohrbündel Rohrbündel Rohrbündel Rohrbündel
  Wasserdurchfluss Kühlung Nom. l/s 8.6 10.4 12.7 13.8 15.9 17.2 17.5 19.5 21.1 23.5 25.7 27.6 30.1 32.7
  Wasserdruckabfall Kühlung Nom. kPa 23.5 25.3 19.2 22.2 23.3 26.1 39.9 41.2 47.6 55.7 29.5 33.7 44.3 57.1
  Wasservolumen l 20.3 23.5 38.8 38.8 49.5 49.5 170 158 158 158 270 270 262 255
  Isoliermaterial   Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig Geschlossenzellig
Luftwärmetauscher Typ   Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp
Wärmetauscher Im Gebäude   Wasser Wasser Wasser Wasser Wasser Wasser Wasser Wasser Wasser Wasser Wasser Wasser Wasser Wasser
  Outdoor side   luft luft luft luft luft luft luft luft luft luft luft luft luft luft
Ventilator Anzahl   4 5 5 6 8 8 8 8 10 10 10 12 12 14
  Typ   Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator
  Luftstromvolumen Nom. l/s 16,015 20,665 20,019 24,023 33,064 32,030 33,064 32,030 41,330 41,330 40,038 49,597 48,046 56,053
    Kühlung Rated m³/h 57,654 74,394 72,068 86,483 119,030 115,308 119,030 115,308 148,788 148,788 144,137 178,549 172,966 201,791
  Durchmesser mm 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800
  Drehzahl U/min 700 700 700 700 700 700 700 700 700 700 700 700 700 700
Ventilatormotor Antrieb   Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD) Antrieb mit variabler Drehzahl (VFD)
  Eingang Kühlung W 3,560 4,450 4,450 5,340 7,120 7,120 7,120 7,120 8,900 8,900 8,900 10,680 10,680 12,460
Verdichter Anzahl_   1 1 1 1 1 1 2 2 2 2 2 2 2 2
  Compressor-=-Type   Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression Driven vapour compression
  Driver   Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor Elektromotor
  Öl Füllmenge l 13 13 13 13 13 13 26 26 26 26 26 26 26 26
Betriebsbereich Luftseite Kühlung Max. °C Trockenkugel 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49 49
      Min. °C Trockenkugel -18 -18 -18 -18 -18 -18 -18 -18 -18 -18 -18 -18 -18 -18
  Wasserseite Kühlung Max. °C Trockenkugel 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15
      Min. °C Trockenkugel -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8
Schallleistungspegel Kühlung Nom. dB(A) 89.0 89.0 89.0 89.0 91.0 92.0 92.0 92.0 92.0 92.0 92.0 92.0 93.0 94.0
Schalldruckpegel Kühlung Nom. dB(A) 69.0 70.0 69.0 70.0 71.0 72.0 72.0 72.0 72.0 72.0 72.0 72.0 72.0 73.0
Kältemittel Type   R-134a R-134a R-134a R-134a R-134a R-134a R-134a R-134a R-134a R-134a R-134a R-134a R-134a R-134a
  GWP   1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430
  Kreisläufe Anzahl   1 1 1 1 1 1 2 2 2 2 2 2 2 2
  Füllmenge kg 31 37 45 49 57 61 62 69 75 84 91 98 107 116
Füllmenge  pro Kreislauf kg-CO2-Äq. 44,330 52,910 64,350 70,070 81,510 87,230 44,330 49,335 53,625 60,060 65,065 70,070 76,505 82,940
  pro Kreislauf TCO2-Äquivalent 44.3 52.9 64.4 70.1 81.5 87.2 44.3 49.3 53.6 60.1 65.1 70.1 76.5 82.9
Rohrleitungsanschlüsse Wassereinlass / -auslass Verdampfer (AD)   88.9mm 88.9mm 88.9mm 88.9mm 88.9mm 88.9mm 139.7mm 139.7mm 139.7mm 139.7mm 168.3mm 168.3mm 168.3mm 168.3mm
Raumkühlen Bedingung A 35 °C Pdc kW 179.6 216.4 265.3 288.2 331.7 359.8 366.4 407.0 440.9 490.3 536.4 577.3 628.7 682.3
    EERd   3.2 3.2 3.1 3.2 3.1 3.2 3.2 3.2 3.2 3.2 3.2 3.1 3.1 3.2
  Bedingung B 30 °C Pdc kW 133.0 160.1 196.7 213.9 245.6 266.2 271.4 302.3 326.7 380.2 398.4 427.6 465.8 505.6
    EERd   4.1 3.9 4.0 4.0 3.8 3.9 4.2 4.2 4.2 4.7 4.3 4.2 4.2 4.3
  Bedingung C 25 °C Pdc kW 84.5 101.5 124.8 135.7 155.7 168.8 172.5 192.2 207.7 241.7 253.2 271.7 296.1 321.5
    EERd   6.0 5.8 5.9 6.2 6.0 6.1 6.0 6.2 6.2 6.8 6.4 6.3 6.4 6.5
  Bedingung D 20 °C Pdc kW 37.8 45.6 56.0 60.8 69.9 75.7 77.2 85.7 92.6 108.1 113.0 121.3 132.3 143.7
    EERd   7.2 7.7 7.6 8.1 8.6 9.1 7.8 7.7 7.8 9.1 8.0 8.0 8.5 8.7
  ηs,c % 191.4 192.2 197.4 203.8 203.4 209.4 196.2 199.8 201.0 223.4 208.2 207.0 212.6 216.2
Allgemein Lieferanten-/Herstellerdetails Name und Adresse   Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy Daikin Applied Europe - Via Piani di S.Maria 72, 00040 Ariccia (Roma), Italy
LW(A) Schallleistungspegel (gemäß EN 14825) dB(A) 89.0 89.0 89.0 89.0 91.0 92.0 92.0 92.0 92.0 92.0 92.0 92.0 93.0 94.0
Kühlung Cdc (Absinken Kühlung)   0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9 0.9
Standard-Nennbedingungen angewendet Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung Niedertemperaturanwendung
Energieverbrauch in Betriebsarten „Nicht aktiv“ Crankcase heater mode PCK W 0.120 0.120 0.120 0.120 0.120 0.120 0.250 0.250 0.250 0.250 0.250 0.250 0.250 0.250
  Modus AUS POFF W 0.000 0.000 0.000 0.000 0.000 0.000 0.000 0.000 0.000 0.000 0.000 0.000 0.000 0.000
  Standby-Modus Kühlen PSB W 0.050 0.050 0.050 0.050 0.050 0.050 0.100 0.100 0.100 0.100 0.100 0.100 0.100 0.100
  Modus „Thermostat AUS“ PTO Kühlen W 0.160 0.160 0.160 0.160 0.160 0.180 0.310 0.590 0.590 0.350 0.530 0.530 0.390 0.470
Spannungsversorgung Phase   3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~
  Frequenz Hz 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50
  Spannung V 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400
  Spannungsbereich Min. % -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10
    Max. % 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10
Gerät Anlaufstrom Max. A 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3
  Betriebsstrom Kühlung Nom. A 97 116 142 151 179 190 199 217 235 262 284 310 338 361
    Max. A 122 145 172 188 223 237 245 264 290 318 344 376 408 440
  Max. Gerätestrom für Kabelgrößen A 133 157 186 188 242 251 266 288 315 346 372 377 444 479
Ventilatoren Nennbetriebsstrom A 10 13 13 16 21 21 21 21 26 26 26 31 31 36
Verdichter Phase   3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~
  Spannung V 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400
  Spannungsbereich Min. % -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10
    Max. % 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10
  Maximaler Betriebsstrom A 112 132 159 172 202 216 112 122 132 146 159 172 188 202
  Startmethode   Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter
Verdichter 2 Maximaler Betriebsstrom A             112 122 132 146 159 172 188 202
Hinweise Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511 Leistungsberechnungen gemäß EN 14511
  Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (unter Standardbedingungen) wird gemäß ISO9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen.
  Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser Medium: Wasser
  Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen.
  Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom. Maximaler Anlaufstrom: Gerät ist invertergeregelt. Kein Einschaltstrom beim Anlaufen. Deklarierte Werte beziehen sich auf Standby-Strom.
  Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom
  Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom
  Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung.
  Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS). Weitere Informationen zum Betriebsbereich finden Sie in der Kaltwassersatz-Auswahlsoftware (CSS).
  Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern.