Technische Produktdaten für EWAD-CFXR

EWAD600CFXR EWAD740CFXR EWAD820CFXR EWAD870CFXR EWAD980CFXR EWADC10CFXR EWADC11CFXR EWADC12CFXR EWADC13CFXR EWADC14CFXR EWADC15CFXR
Schalldruckpegel Kühlung Nom. dB(A) 71 (3) 72 (3) 72 (3) 72 (3) 72 (3) 73 (3) 72 (3) 72 (3) 72 (3) 73 (3) 73 (3)
Lufttemperatur für Freies Kühlen 100 % °C -2.3 -1.9 -0.6 -1.5 -0.9 -1.7 0.7 -0.2 -1.1 -1.6 -2.3
Betriebsbereich Luftseite Kühlung Min. °C TK -20 -20 -20 -20 -20 -20 -20 -20 -20 -20 -20
      Max. °C TK 45 45 45 45 45 45 45 45 45 45 45
  Wasserseite Kühlung Max. °C TK 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15
      Min. °C TK -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8 -8
Füllmenge  pro Kreislauf kg 64.0 73.0 81.0 81.0 91.0 91.0 107.0 107.0 112.5 124.0 124.0
  pro Kreislauf TCO2-Äquivalent 91.5 104.4 115.8 115.8 130.1 130.1 153.0 153.0 160.9 177.3 177.3
Verdichter Öl Füllmenge l 38 38 38 38 44 50 50 50 50 50 50
  Anzahl_ Asymmetrische Monoschraube Asymmetrische Monoschraube Asymmetrische Monoschraube Asymmetrische Monoschraube Asymmetrische Monoschraube Asymmetrische Monoschraube Asymmetrische Monoschraube Asymmetrische Monoschraube Asymmetrische Monoschraube Asymmetrische Monoschraube Asymmetrische Monoschraube
Gewicht Betriebsgewicht kg 8,795 9,390 9,995 9,995 11,459 11,719 13,566 13,566 14,806 14,886 14,936
  Gerät kg 8,050 8,620 9,190 9,190 10,450 10,710 12,190 12,190 12,830 12,910 12,960
Luftwärmetauscher Typ Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp Hochleistungs-Rippenrohrtyp
Kältemittel Kreisläufe Anzahl 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2
  Refrigerant-=-Refrigerant type 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430 1,430
Ventilatormotor Eingang Kühlung W 7,600 9,100 9,700 10,600 11,600 12,500 12,700 13,900 14,500 15,200 15,700
  Antrieb Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter Inverter
Kühlleistung Nom. kW 602 (1), 374 (2) 739 (1), 468 (2) 821 (1), 539 (2) 866 (1), 562 (2) 981 (1), 644 (2) 1,034 (1), 670 (2) 1,229 (1), 825 (2) 1,302 (1), 866 (2) 1,374 (1), 889 (2) 1,424 (1), 909 (2) 1,476 (1), 929 (2)
Rohrleitungsanschlüsse Piping connections-=-Evaporator water inlet outlet od DN150PN16 (168,3 mm) DN150PN16 (168,3 mm) DN150PN16 (168,3 mm) DN150PN16 (168,3 mm) DN200PN16(219.1mm) DN200PN16(219.1mm) DN200PN16(219.1mm) DN200PN16(219.1mm) DN250PN16(273mm) DN250PN16(273mm) DN250PN16(273mm)
Wasserwärmetauscher Wasservolumen l 741 771 808 808 1,012 1,012 1,372 1,372 1,965 1,965 1,965
  Wasserdruckabfall Kühlung Nom. kPa 76 (1), 115 (2) 97 (1), 159 (2) 84 (1), 167 (2) 93 (1), 184 (2) 102 (1), 225 (2) 113 (1), 248 (2) 92 (1), 219 (2) 103 (1), 243 (2) 128 (1), 282 (2) 137 (1), 301 (2) 146 (1), 321 (2)
  Wasserdurchfluss Kühlung Nom. l/s 26.2 (1), 26.2 (2) 32.1 (1), 32.1 (2) 35.7 (1), 35.7 (2) 37.6 (1), 37.6 (2) 42.6 (1), 42.6 (2) 44.9 (1), 44.9 (2) 53.4 (1), 53.4 (2) 56.6 (1), 56.6 (2) 59.7 (1), 59.7 (2) 61.9 (1), 61.9 (2) 64.1 (1), 64.1 (2)
  Isoliermaterial Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf Bündelrohr mit 1 Durchlauf
Leistungsaufnahme Kühlung Nom. kW 263 (1), 46.6 (2) 278 (1), 56.2 (2) 299 (1), 58.5 (2) 334 (1), 63.1 (2) 368 (1), 68.5 (2) 412 (1), 74.4 (2) 403 (1), 80.0 (2) 450 (1), 87.5 (2) 466 (1), 93.4 (2) 511 (1), 103 (2) 556 (1), 109 (2)
Schallleistungspegel Kühlung Nom. dB(A) 92 92 92 92 94 94 94 95 95 95 95
Abmessungen Gerät Breite mm 2,480 2,480 2,480 2,480 2,480 2,480 2,480 2,480 2,480 2,480 2,480
    Tiefe mm 6,300 7,200 8,100 8,100 9,000 9,000 10,800 10,800 10,800 10,800 10,800
    Höhe mm 2,565 2,565 2,565 2,565 2,565 2,565 2,565 2,565 2,565 2,565 2,565
Mechanische Leistung kW 228 (2) 271 (2) 282 (2) 304 (2) 337 (2) 364 (2) 404 (2) 435 (2) 486 (2) 515 (2) 547 (2)
Leistungsregelung Mindestleistung % 12.5 12.5 12.5 12.5 12.5 12.5 12.5 12.5 12.5 12.5 12.5
  Verfahren Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos Stufenlos
Casing Farbe Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech Galvanisiertes und lackiertes Stahlblech
Fan Durchmesser mm 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800 800
  Luftstromvolumen Nom. l/s 38,935 46,722 54,508 54,508 62,295 62,295 73,011 73,011 73,011 73,011 73,011
  Drehzahl U/min 715 715 715 715 715 715 715 715 715 715 715
  Anzahl Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator Direkt angetriebener Flügelventilator
Eer 3.59 3.66 3.89 3.62 3.83 3.63 4.13 3.89 4.09 4.02 3.92
Ventilatoren Nennbetriebsstrom A 26 31 36 36 42 42 52 52 52 52 52
Verdichter Maximaler Betriebsstrom A 218 231 231 274 274 333 333 398 398 398 451
  Spannungsbereich Min. % -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10
    Max. % 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10
  Spannung V 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400
  Startmethode 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~
Verdichter 2 Maximaler Betriebsstrom A 218 231 274 274 333 333 398 398 398 451 451
Spannungsversorgung Spannungsbereich Max. % 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10
    Min. % -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10 -10
  Frequenz Hz 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50 50
  Spannung V 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400 400
  Phase 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~ 3~
Gerät Max. Gerätestrom für Kabelgrößen A 506 540 592 640 710 775 856 927 927 985 1,044
  Anlaufstrom Max. A 598 611 648 648 912 960 1,016 1,016 1,016 1,059 1,072
  Betriebsstrom Kühlung Nom. A 411 439 473 526 580 647 645 717 738 800 862
    Max. A 462 493 542 585 649 708 783 847 847 901 954
Hinweise Kühlen: Eintrittswassertemp. Verdampfer 16 °C; Austrittswassertemp. Verdampfer 10 °C; Umgebungslufttemp. 35 °C; Volllastbetrieb. Kühlen: Eintrittswassertemp. Verdampfer 16 °C; Austrittswassertemp. Verdampfer 10 °C; Umgebungslufttemp. 35 °C; Volllastbetrieb. Kühlen: Eintrittswassertemp. Verdampfer 16 °C; Austrittswassertemp. Verdampfer 10 °C; Umgebungslufttemp. 35 °C; Volllastbetrieb. Kühlen: Eintrittswassertemp. Verdampfer 16 °C; Austrittswassertemp. Verdampfer 10 °C; Umgebungslufttemp. 35 °C; Volllastbetrieb. Kühlen: Eintrittswassertemp. Verdampfer 16 °C; Austrittswassertemp. Verdampfer 10 °C; Umgebungslufttemp. 35 °C; Volllastbetrieb. Kühlen: Eintrittswassertemp. Verdampfer 16 °C; Austrittswassertemp. Verdampfer 10 °C; Umgebungslufttemp. 35 °C; Volllastbetrieb. Kühlen: Eintrittswassertemp. Verdampfer 16 °C; Austrittswassertemp. Verdampfer 10 °C; Umgebungslufttemp. 35 °C; Volllastbetrieb. Kühlen: Eintrittswassertemp. Verdampfer 16 °C; Austrittswassertemp. Verdampfer 10 °C; Umgebungslufttemp. 35 °C; Volllastbetrieb. Kühlen: Eintrittswassertemp. Verdampfer 16 °C; Austrittswassertemp. Verdampfer 10 °C; Umgebungslufttemp. 35 °C; Volllastbetrieb. Kühlen: Eintrittswassertemp. Verdampfer 16 °C; Austrittswassertemp. Verdampfer 10 °C; Umgebungslufttemp. 35 °C; Volllastbetrieb. Kühlen: Eintrittswassertemp. Verdampfer 16 °C; Austrittswassertemp. Verdampfer 10 °C; Umgebungslufttemp. 35 °C; Volllastbetrieb.
  Daten werden bei Umgebungstemperatur 5 °C, Einlasswassertemperatur 16 °C berechnet. Daten werden bei Umgebungstemperatur 5 °C, Einlasswassertemperatur 16 °C berechnet. Daten werden bei Umgebungstemperatur 5 °C, Einlasswassertemperatur 16 °C berechnet. Daten werden bei Umgebungstemperatur 5 °C, Einlasswassertemperatur 16 °C berechnet. Daten werden bei Umgebungstemperatur 5 °C, Einlasswassertemperatur 16 °C berechnet. Daten werden bei Umgebungstemperatur 5 °C, Einlasswassertemperatur 16 °C berechnet. Daten werden bei Umgebungstemperatur 5 °C, Einlasswassertemperatur 16 °C berechnet. Daten werden bei Umgebungstemperatur 5 °C, Einlasswassertemperatur 16 °C berechnet. Daten werden bei Umgebungstemperatur 5 °C, Einlasswassertemperatur 16 °C berechnet. Daten werden bei Umgebungstemperatur 5 °C, Einlasswassertemperatur 16 °C berechnet. Daten werden bei Umgebungstemperatur 5 °C, Einlasswassertemperatur 16 °C berechnet.
  Kühlen: Verdampfer 16/10°C, Umgebung 35°C, Gerät bei Volllastbetrieb; Standard: ISO 3744 Kühlen: Verdampfer 16/10°C, Umgebung 35°C, Gerät bei Volllastbetrieb; Standard: ISO 3744 Kühlen: Verdampfer 16/10°C, Umgebung 35°C, Gerät bei Volllastbetrieb; Standard: ISO 3744 Kühlen: Verdampfer 16/10°C, Umgebung 35°C, Gerät bei Volllastbetrieb; Standard: ISO 3744 Kühlen: Verdampfer 16/10°C, Umgebung 35°C, Gerät bei Volllastbetrieb; Standard: ISO 3744 Kühlen: Verdampfer 16/10°C, Umgebung 35°C, Gerät bei Volllastbetrieb; Standard: ISO 3744 Kühlen: Verdampfer 16/10°C, Umgebung 35°C, Gerät bei Volllastbetrieb; Standard: ISO 3744 Kühlen: Verdampfer 16/10°C, Umgebung 35°C, Gerät bei Volllastbetrieb; Standard: ISO 3744 Kühlen: Verdampfer 16/10°C, Umgebung 35°C, Gerät bei Volllastbetrieb; Standard: ISO 3744 Kühlen: Verdampfer 16/10°C, Umgebung 35°C, Gerät bei Volllastbetrieb; Standard: ISO 3744 Kühlen: Verdampfer 16/10°C, Umgebung 35°C, Gerät bei Volllastbetrieb; Standard: ISO 3744
  Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen. Zulässige Spannungstoleranzen ± 10%. Spannungsschwankung zwischen den Phasen muss innerhalb von ± 3 % liegen.
  Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + 75 % der Maximalstromaufnahme der anderen Verdichter + Ventilatorstrom für Kreislauf bei 75 %. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + 75 % der Maximalstromaufnahme der anderen Verdichter + Ventilatorstrom für Kreislauf bei 75 %. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + 75 % der Maximalstromaufnahme der anderen Verdichter + Ventilatorstrom für Kreislauf bei 75 %. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + 75 % der Maximalstromaufnahme der anderen Verdichter + Ventilatorstrom für Kreislauf bei 75 %. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + 75 % der Maximalstromaufnahme der anderen Verdichter + Ventilatorstrom für Kreislauf bei 75 %. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + 75 % der Maximalstromaufnahme der anderen Verdichter + Ventilatorstrom für Kreislauf bei 75 %. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + 75 % der Maximalstromaufnahme der anderen Verdichter + Ventilatorstrom für Kreislauf bei 75 %. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + 75 % der Maximalstromaufnahme der anderen Verdichter + Ventilatorstrom für Kreislauf bei 75 %. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + 75 % der Maximalstromaufnahme der anderen Verdichter + Ventilatorstrom für Kreislauf bei 75 %. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + 75 % der Maximalstromaufnahme der anderen Verdichter + Ventilatorstrom für Kreislauf bei 75 %. Maximaler Anlaufstrom: Anlaufstrom des größten Verdichters + 75 % der Maximalstromaufnahme der anderen Verdichter + Ventilatorstrom für Kreislauf bei 75 %.
  Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom Nennstrom im Kühlbetrieb: Wassertemp. Verdampfereintritt 12°C; Wassertemp. Verdampferaustritt 7℃; Umgebungslufttemp. 35°°C Verdichter- + Ventilatorenstrom
  Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom Maximaler Betriebsstrom auf der Grundlage des maximalen vom Verdichter gezogenen Stroms in seiner Hülle und maximaler von den Ventilatoren gezogener Strom
  Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung. Maximaler Gerätestrom für Kabelgrößen auf der Grundlage der minimal zulässigen Spannung.
  Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1 Maximalstrom für Kabelstärken: (Amperezahl des Verdichters bei Volllast + Ventilatorstrom) x 1,1
  Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern. Anlage enthält fluorierte Treibhausgase. Tatsächliche Kältemittelfüllmenge hängt vom endgültigen Geräteaufbau ab; weitere Informationen hierzu auf den Geräteschildern.
  Der Schalldruckpegel wird aus dem Schallleistungspegel berechnet und dient nur der Information; dies keine verbindliche Angabe dar. Der Schalldruckpegel wird aus dem Schallleistungspegel berechnet und dient nur der Information; dies keine verbindliche Angabe dar. Der Schalldruckpegel wird aus dem Schallleistungspegel berechnet und dient nur der Information; dies keine verbindliche Angabe dar. Der Schalldruckpegel wird aus dem Schallleistungspegel berechnet und dient nur der Information; dies keine verbindliche Angabe dar. Der Schalldruckpegel wird aus dem Schallleistungspegel berechnet und dient nur der Information; dies keine verbindliche Angabe dar. Der Schalldruckpegel wird aus dem Schallleistungspegel berechnet und dient nur der Information; dies keine verbindliche Angabe dar. Der Schalldruckpegel wird aus dem Schallleistungspegel berechnet und dient nur der Information; dies keine verbindliche Angabe dar. Der Schalldruckpegel wird aus dem Schallleistungspegel berechnet und dient nur der Information; dies keine verbindliche Angabe dar. Der Schalldruckpegel wird aus dem Schallleistungspegel berechnet und dient nur der Information; dies keine verbindliche Angabe dar. Der Schalldruckpegel wird aus dem Schallleistungspegel berechnet und dient nur der Information; dies keine verbindliche Angabe dar. Der Schalldruckpegel wird aus dem Schallleistungspegel berechnet und dient nur der Information; dies keine verbindliche Angabe dar.
  Schallleistungspegel (bei Verdampfer 12/7 °C, Umgebung 35 °C, Volllastbetrieb) werden gemäß ISO 9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (bei Verdampfer 12/7 °C, Umgebung 35 °C, Volllastbetrieb) werden gemäß ISO 9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (bei Verdampfer 12/7 °C, Umgebung 35 °C, Volllastbetrieb) werden gemäß ISO 9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (bei Verdampfer 12/7 °C, Umgebung 35 °C, Volllastbetrieb) werden gemäß ISO 9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (bei Verdampfer 12/7 °C, Umgebung 35 °C, Volllastbetrieb) werden gemäß ISO 9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (bei Verdampfer 12/7 °C, Umgebung 35 °C, Volllastbetrieb) werden gemäß ISO 9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (bei Verdampfer 12/7 °C, Umgebung 35 °C, Volllastbetrieb) werden gemäß ISO 9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (bei Verdampfer 12/7 °C, Umgebung 35 °C, Volllastbetrieb) werden gemäß ISO 9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (bei Verdampfer 12/7 °C, Umgebung 35 °C, Volllastbetrieb) werden gemäß ISO 9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (bei Verdampfer 12/7 °C, Umgebung 35 °C, Volllastbetrieb) werden gemäß ISO 9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen. Schallleistungspegel (bei Verdampfer 12/7 °C, Umgebung 35 °C, Volllastbetrieb) werden gemäß ISO 9614 und Eurovent 8/1 für Eurovent-zertifizierte Geräte gemessen.
  Gerätebetriebsverhalten beziehen sich auf ideale Betriebsbedingungen, die in einer Labortestumgebung gemäß der anerkannten Branchenstandards (z. B. EN 14511) wiederholbar sind. Gerätebetriebsverhalten beziehen sich auf ideale Betriebsbedingungen, die in einer Labortestumgebung gemäß der anerkannten Branchenstandards (z. B. EN 14511) wiederholbar sind. Gerätebetriebsverhalten beziehen sich auf ideale Betriebsbedingungen, die in einer Labortestumgebung gemäß der anerkannten Branchenstandards (z. B. EN 14511) wiederholbar sind. Gerätebetriebsverhalten beziehen sich auf ideale Betriebsbedingungen, die in einer Labortestumgebung gemäß der anerkannten Branchenstandards (z. B. EN 14511) wiederholbar sind. Gerätebetriebsverhalten beziehen sich auf ideale Betriebsbedingungen, die in einer Labortestumgebung gemäß der anerkannten Branchenstandards (z. B. EN 14511) wiederholbar sind. Gerätebetriebsverhalten beziehen sich auf ideale Betriebsbedingungen, die in einer Labortestumgebung gemäß der anerkannten Branchenstandards (z. B. EN 14511) wiederholbar sind. Gerätebetriebsverhalten beziehen sich auf ideale Betriebsbedingungen, die in einer Labortestumgebung gemäß der anerkannten Branchenstandards (z. B. EN 14511) wiederholbar sind. Gerätebetriebsverhalten beziehen sich auf ideale Betriebsbedingungen, die in einer Labortestumgebung gemäß der anerkannten Branchenstandards (z. B. EN 14511) wiederholbar sind. Gerätebetriebsverhalten beziehen sich auf ideale Betriebsbedingungen, die in einer Labortestumgebung gemäß der anerkannten Branchenstandards (z. B. EN 14511) wiederholbar sind. Gerätebetriebsverhalten beziehen sich auf ideale Betriebsbedingungen, die in einer Labortestumgebung gemäß der anerkannten Branchenstandards (z. B. EN 14511) wiederholbar sind. Gerätebetriebsverhalten beziehen sich auf ideale Betriebsbedingungen, die in einer Labortestumgebung gemäß der anerkannten Branchenstandards (z. B. EN 14511) wiederholbar sind.
  Gewichte und Abmessungen sind Richtwerte – für bestimmte Werte schlagen Sie in den vom Hersteller herausgegebenen zertifizierten Zeichnungen nach. Gewichte und Abmessungen sind Richtwerte – für bestimmte Werte schlagen Sie in den vom Hersteller herausgegebenen zertifizierten Zeichnungen nach. Gewichte und Abmessungen sind Richtwerte – für bestimmte Werte schlagen Sie in den vom Hersteller herausgegebenen zertifizierten Zeichnungen nach. Gewichte und Abmessungen sind Richtwerte – für bestimmte Werte schlagen Sie in den vom Hersteller herausgegebenen zertifizierten Zeichnungen nach. Gewichte und Abmessungen sind Richtwerte – für bestimmte Werte schlagen Sie in den vom Hersteller herausgegebenen zertifizierten Zeichnungen nach. Gewichte und Abmessungen sind Richtwerte – für bestimmte Werte schlagen Sie in den vom Hersteller herausgegebenen zertifizierten Zeichnungen nach. Gewichte und Abmessungen sind Richtwerte – für bestimmte Werte schlagen Sie in den vom Hersteller herausgegebenen zertifizierten Zeichnungen nach. Gewichte und Abmessungen sind Richtwerte – für bestimmte Werte schlagen Sie in den vom Hersteller herausgegebenen zertifizierten Zeichnungen nach. Gewichte und Abmessungen sind Richtwerte – für bestimmte Werte schlagen Sie in den vom Hersteller herausgegebenen zertifizierten Zeichnungen nach. Gewichte und Abmessungen sind Richtwerte – für bestimmte Werte schlagen Sie in den vom Hersteller herausgegebenen zertifizierten Zeichnungen nach. Gewichte und Abmessungen sind Richtwerte – für bestimmte Werte schlagen Sie in den vom Hersteller herausgegebenen zertifizierten Zeichnungen nach.
  Weitere Informationen über zusätzliches Zubehör entnehmen Sie dem Zubehörabschnitt des Datenbuchs. Weitere Informationen über zusätzliches Zubehör entnehmen Sie dem Zubehörabschnitt des Datenbuchs. Weitere Informationen über zusätzliches Zubehör entnehmen Sie dem Zubehörabschnitt des Datenbuchs. Weitere Informationen über zusätzliches Zubehör entnehmen Sie dem Zubehörabschnitt des Datenbuchs. Weitere Informationen über zusätzliches Zubehör entnehmen Sie dem Zubehörabschnitt des Datenbuchs. Weitere Informationen über zusätzliches Zubehör entnehmen Sie dem Zubehörabschnitt des Datenbuchs. Weitere Informationen über zusätzliches Zubehör entnehmen Sie dem Zubehörabschnitt des Datenbuchs. Weitere Informationen über zusätzliches Zubehör entnehmen Sie dem Zubehörabschnitt des Datenbuchs. Weitere Informationen über zusätzliches Zubehör entnehmen Sie dem Zubehörabschnitt des Datenbuchs. Weitere Informationen über zusätzliches Zubehör entnehmen Sie dem Zubehörabschnitt des Datenbuchs. Weitere Informationen über zusätzliches Zubehör entnehmen Sie dem Zubehörabschnitt des Datenbuchs.