Große Auswahl an Daikin Lüftungsgeräten garantiert optimale Frischluftverhältnisse

Die Daikin Airconditioning Germany GmbH bietet ein breites Portfolio sowohl an wirtschaftlichen und kompakten als auch an maßgeschneiderten Lüftungsgeräten für ganz unterschiedliche Anforderungen. Zur Regelung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und -qualität können sie in Bürogebäuden, Schulen, Hotels und anderen Gewerbebauten sowie in der Industrie zum Einsatz kommen. Durch intelligentes Lüften und eine regelmäßige Frischluftzufuhr lässt sich die Luftqualität steigern und nach aktuellem Kenntnisstand zudem die Gefahr, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren, senken.

aa406664426de57d_800x800ar.jpg

Ein Luftwechsel in Innenräumen durch konditionierte Frischluft sorgt für eine optimale Raumluftqualität. Dies wirkt sich positiv auf das individuelle Temperaturempfinden aus und erhöht gleichzeitig die Konzentrationsfähigkeit und das Wohlbefinden. Abgesehen von den eben genannten positiven Effekten bietet eine regelmäßige Frischluftzufuhr auch in Bezug auf die Virenlast in der Luft Abhilfe – z.B. in Hinblick auf SARS-CoV-2. Nach aktuellem Kenntnisstand wird durch einen möglichst hohen Frischluftanteil in Innenräumen ein sogenannter „Verdünnungseffekt" erzielt, durch den die Konzentration an Aerosolen und dementsprechend an Viren in der Raumluft reduziert werden kann. Lüftungsanlagen, wie sie Daikin anbietet, gewährleisten die regelmäßige Abfuhr verbrauchter oder belasteter Raumluft, sorgen für die notwendige und kontrollierbare Frischluftzufuhr und unterstützen somit den Verdünnungseffekt.

Daikin Lüftungsgeräte für jede Raumgröße

Daikin vertreibt eine breite Produktpalette an Lüftungsgeräten für verschiedene Anwendungen und Raumgrößen. Bei zentralen und dezentralen Anwendungen mit Frischluftversorgung – beispielsweise in Büros, Hotels, Ladenlokalen oder Restaurants bis hin zu Produktions- und Messehallen – sind Daikin Lüftungsgeräte die ideale Lösung.

Die Daikin Geräte der Modular-Serie L, R und P

Für dezentrale Anwendungen, wie zum Beispiel für den Einsatz in Shops oder im Büro, eignet sich besonders das kompakte Decken-Lüftungsgerät Modular L. Daikin bietet die Modular L-Serie in sechs Gerätegrößen an. Auch im Daikin Headquarter in München-Unterhaching sorgt Modular L für beste Raumluftqualität. Es ist ein Lüftungsgerät zertifiziert nach den hygienischen Anforderungen der VDI 6022 vom TÜV Nord. Das platzsparende Flachgerät zur Deckenmontage in der Ausführung Modular L Pro und Modular L Smart erleichtert dank seiner geringen Höhe die Montage in Zwischendecken. Neben der EC-Ventilator-Technologie, die auch bei den Modular Geräten R und P standardmäßig zum Einsatz kommt, verfügt Modular L über einen hocheffizienten Gegenstromplattenwärmeübertrager aus Aluminium und über eine sehr effiziente Betriebsweise.

Die Geräte der Serien Modular R und Modular P stehen jeweils in zehn Größen und kompaktem Design zur Verfügung. Modular R verfügt darüber hinaus über einen hocheffizienten, drehzahlgeregelten Rotationswärmetauscher. Im Modular P ist ein hocheffizienter Gegenstromplattenwärmetauscher verbaut. Beide Serien sind VDI 6022 konform, wie die Modular L Serie.

Besonders flexibler Größenzuschnitt mit der Daikin Professional-Serie

Die Lüftungsgeräte der Daikin Professional-Serie zeichnen sich durch ihren besonders variablen Größenzuschnitt und eine flexible Gerätekonfiguration und Ausstattung aus. Die Geräte können je nach Kundenanforderung übereinander, nebeneinander oder horizontal angeordnet sowie im Breiten- als auch Höhenmaß flexibel im Zentimeterbereich angepasst und ausgelegt werden – ganz ohne Zusatzkosten. Zudem sind sie durch die Modulbauweise leicht zu transportieren und zu montieren. Lüftungsgeräte aus der Daikin Professional-Serie erzeugen einen Luftvolumenstrom von 750 m³/h bis zu 144.000 m³/h.

Vorkonfigurierte Frischluftpakete für schnelle und passgenaue Lösungen

Für eine besonders schnelle und passgenaue Lüftungslösung gibt es von Daikin 14 vorkonfigurierte Frischluftpakete, bestehend aus ERQ (Verflüssigungssatz) und Modular R oder – und das ist neu – Modular P. Nur eine Bestellnummer führt zu allen bewährten Komponenten, die für die Realisierung benötigt werden: Lüftungsgerät mit Sorptionsrad oder Gegenstromplattenwärmeübertrager, Verflüssigungssatz, Expansionsventil-Kit, Kommunikationsbox sowie BACnet-Kommunikationsmodul zur Anbindung an den Daikin Intelligent Touch Manager (iTM). Die schnell verfügbaren und einfach zu montierenden Kombinationen erzeugen einen Luftvolumenstrom von 2.000 m3/h bis 13.400 m³/h und verfügen über die Energieeffizienzklassen A oder A+.

Mit Plug-&-Play zu maximaler Verbindungs- und Einstellungsfreiheit

Alle Daikin Serien bieten eine Komplettlösung einschließlich im Werk montierter und konfigurierter Plug-&-Play-Regelung. Die Geräte sind ohne großen Installationsaufwand mit ERQ und VRV Verflüssigungssätzen sowie mit den Daikin Kaltwassersätzen zu verbinden. Mit dem Plug-&-Play-Bedienungssystem können alle Komponenten und Funktionen des Lüftungsgerätes angesteuert und überwacht werden. Außerdem erlaubt es dem Endnutzer, Einstellungen kontrollierter und flexibler vorzunehmen, um die optimale Raumbelüftung zu erreichen.

Grundsätzlich gilt für alle Lüftungs- und Klimageräte die Empfehlung einer fachgerechten Planung und Ausführung der Anlagen sowie die Einhaltung der von den Herstellern empfohlenen Wartungs- und Reinigungsintervallen, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten und die Vorteile der Systeme uneingeschränkt zu genießen.

Weiterentwicklung nachhaltiger Technologien

Als führender Hersteller im Bereich Kälte-, Klima- und Wärmepumpensysteme vertritt Daikin den Standpunkt, dass ein Unternehmen künftig nur dann erfolgreich wachsen kann, wenn es dazu beiträgt, die vorherrschenden Umweltprobleme zu lösen und die Klimaschutzziele zu erreichen. „Wir beschäftigen derzeit rund 370 Mitarbeiter. Somit entspricht unsere geplante Verstärkung rund einem Drittel. Das zeigt, wie ernst wir es meinen, den Markt zu verändern und Systeme, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, schrittweise abzuschaffen, um Ressourcen zu schonen und die CO2-Emissionen zu senken“, erläutert Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH. Mit dem nationalen Klimaschutzprogramm 2030 unterstützt auch die Bundesregierung diese Marschrichtung. Sie hat sich das Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen in Deutschland bis 2030 gegenüber 1990 um mindestens 55 % zu reduzieren und bis 2050 klimaneutral zu werden. Um dies zu erreichen, fördert sie energieeffiziente Alternativen gegenüber herkömmlichen Lösungen – beispielsweise durch die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Daikin verfügt hier über das größte förderfähige Produktportfolio im Markt.

Näher am Kunden sein 

Neben nachhaltigen Technologien geht es Daikin vor allem auch um die Stärkung seiner Kundenbeziehungen. Kundenorientiertes Denken und Handeln ist für Daikin von zentraler Bedeutung im gesamten Unternehmen. Die Erweiterung der Teams an den deutschen Standorten und in den Regionalbüros trägt dazu bei, Kunden noch besser zu betreuen, die Kundenanforderungen optimal zu bedienen und u.a. auch in die Zukunft gerichtete Kundenwünsche zu identifizieren und Lösungen zu entwickeln.

Heizen und Kühlen wachsen zusammen

Insgesamt wachsen bei Daikin die Bereiche Heizungs-, Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik immer stärker zusammen. Durch die Bündelung der Kompetenzen tritt Daikin in Deutschland insgesamt stärker auf – für mehr Kundennähe, weiterhin nachhaltiges Wachstum und Innovationskraft. Bernhard Schöner kommentiert diese Verschmelzung zum Komplettanbieter folgendermaßen: „Wir führen bei Daikin nicht nur das Beste aus diesen Welten zusammen, sondern wir schaffen etwas völlig Neues. In den kommenden fünf Jahren rechnen wir mit einem Wachstum der Bedarfsmengen an energieeffizienten und klimaschonenderen Geräten, die sowohl heizen als auch kühlen können. Hier wollen wir mitgestalten und dafür machen wir uns jetzt fit. Wir freuen uns schon auf alle neuen Gesichter, die uns auf diesem Weg begleiten werden.“

Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit

Seit Gründung von Daikin Industries Ltd. in Japan im Jahr 1924 liegt das Augenmerk darauf, Gebäude noch energieeffizienter, CO2-ärmer und klimaschonender zu kühlen, zu beheizen und zu belüften. Die Wärmepumpe gehört dabei von Anfang an zur Unternehmens-DNA. Sie generiert bis zu drei Viertel der benötigten Energie aus der erneuerbaren Ressource Luft und ist eine Schlüsseltechnologie der Zukunft. Um diese Zukunft in der Branche weiterhin aktiv mitzugestalten, braucht es neben innovativen Technologien auch fähige und motivierte Menschen. Und genau diese sucht Daikin Germany nun für die Bereiche Vertrieb und Außendienst sowie Service und Kundenbetreuung.

[1] Es sind stets Personen jeden Geschlechts gemeint; aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird im Folgenden nur die männliche Form verwendet.

93c3f96584f39d95_800x800ar.jpg