Zum Hauptinhalt wechseln

Vier-Stufen-Plan für die Dekarbonisierung von Wohngebäuden

Die Dekarbonisierung des Gebäudesektors ist eine der größten Herausforderungen für einen nachhaltigen Klimaschutz. Nach wir vor wird die Mehrheit der Wohnhäuser und Wohnungen immer noch mit veralteten Systemen beheizt, die mit umweltschädlichen, fossilen Brennstoffen, wie Kohle und Öl, betrieben werden. Die verstärkte Nutzung von Erneuerbaren Energien in Wohngebäuden ist ein Schlüssel zur Senkung von CO2-Emissionen.

Das Maßnahmenpaket der Europäischen Union, der „Europäische Green Deal“, setzt auf eine Beschleunigung der Dekarbonisierung mit Hilfe von umweltfreundlichen Technologien. Ziel ist es, Europa bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu stellen. Wärmepumpen spielen dabei eine wesentliche Rolle. In einigen europäischen Ländern, wie z.B. in Schweden, sind Wärmepumpen schon heute der Standard bei Heizsystemen. Auch andere europäische Länder beginnen, diesem Beispiel zu folgen. Dort erreichen Wärmepumpen bei Neubauprojekten bereits einen Marktanteil von beachtlichen 50 %.

Betrachtet man jedoch die Zahlen in ganz Europa, macht das Heizen mit Erneuerbarer Energie mittels Wärmepumpen lediglich einen Anteil von 10 % aller jährlich installierten Heizungssysteme aus. Das steht im deutlichen Widerspruch zu den ambitionierten Zielen der EU für das Jahr 2030: Den Anteil an Erneuerbarer Energie beim Heizen und Kühlen auf 40 % zu steigern.

Daikin stellt nun einen Vier-Stufen-Plan vor, der mit neuen Heiz- und Kühlsystemen für Wohngebäude zu einem umweltfreundlicheren Europa und den von der EU vorgegebenen Klimazielen beitragen soll.

Schritt 1: Umsetzung neuer Baubestimmungen zur Energienutzung

Im Laufe der Jahre haben alle Mitgliedstaaten der EU, auf der Grundlage der „Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden“ bereits Maßnahmen ergriffen. Verbindliche Vorgaben zu Wärmedämmung und zur Verwendung Erneuerbarer Energie sorgen dafür, dass neu gebaute Wohnhäuser und Wohnungen eine günstigere CO2-Bilanz aufweisen. Mit dieser Richtlinie vor Augen schätzt Daikin, dass Wärmepumpen heute bereits bis zu 50 % Marktanteil bei neuen (Ein-Familien-) Häusern in Europa erreicht haben. Es muss eine Verschärfung der aktuellen Regeln geben, damit Wärmepumpen zum Standard werden. So verbietet z.B. Österreich seit Januar 2020 das Installieren von ölbefeuerten Kesseln in Wohnneubauten, und in den Niederlanden wird seit 2020 kein neu gebautes Haus mehr an das Gasnetz angeschlossen.

Ein beachtlicher weiterer Vorteil von Wärmepumpen besteht darin, dass diese Systeme sowohl heizen als auch kühlen können, und Kühlbetrieb wird von den Verbrauchern immer öfters nachgefragt. Das liegt teilweise an den Auswirkungen des Klimawandels, aber auch an den immer besseren Wärmeisolierungen bei Neubauten. Bei herkömmlichen Systemen mit Kessel muss ein zweites System installiert werden, um Kühlen realisieren zu können. Bei einer reversiblen Wärmepumpe hingegen kann mit ein und demselben System sowohl geheizt als auch gekühlt werden, eine Investition, die sich somit zweimal auszahlt.

Schritt 2: Steigerung der Austausch-Rate

Gegenwärtig liegt die Austauschrate im Schnitt bei 1 % der jährlich installierten Heizungssysteme. Um die Zielsetzungen des Europäischen Klimagesetzes zu erreichen, muss sich die Austauschrate bis 2030 zumindest auf 2 % verdoppeln. Durch eine Erhöhung der Austauschrate werden alte Systeme durch energieeffizientere Lösungen ersetzt, was die Emissionen natürlich verringert. Die Herausforderung besteht darin, Privatpersonen in der EU dazu zu motivieren, sich für ein Heizen mit Erneuerbaren Energien zu entscheiden. Dafür bedarf es einer breit angelegten Aufklärung, dass Heizsysteme auf Basis Erneuerbarer Energien wie Wärmepumpen eine effiziente, kostengünstige und etablierte Lösung sind.

Schritt 3: Anreize für die Nutzung fossiler Brennstoffe beenden

Der Gesetzgeber sollte sämtliche Fördermaßnahmen im Zusammenhang mit fossilen Brennstoffen abschaffen. Das liegt in der Aufgabe politischer Entscheidungsträger. Aktuell sorgen direkte oder indirekte Anreize für eine Bevorteilung von öl- oder gasbetriebenen Heizkesseln gegenüber Wärmepumpen, die billiger und einfacher verfügbar sind. Daher müssen für Technologien auf Basis erneuerbarer Energien faire Wettbewerbsbedingungen geschaffen werden. Die Differenz zwischen den heutigen Strom- und Gaspreisen ist in vielen Mitgliedstaaten deutlich zu hoch, um Wärmepumpen für alle EU-Bürger zugänglich zu machen.

Schritt 4: Heizsysteme auf Grundlage von Erneuerbaren Energien zum Standard beim Austausch machen

Daikin ist überzeugt, dass Wärmepumpen auch beim Austausch von Heizsystemen die beste Lösung sind. Sie überzeugen durch immer bessere Effizienzwerte auch bei niedrigeren Außentemperaturen. Daher eignen sie sich für alle Haus- und Wohnungstypen. Die Nutzung regenerativer Energiequellen zum Heizen verringert den Verbrauch klimaschädlicher fossiler Brennstoffe und reduziert CO2-Emissionen.

Durch eine Erhöhung des Anteils an Erneuerbaren Energien auf 60 % bei der Stromerzeugung in der EU wird sich automatisch auch der Beitrag der Wärmepumpe zu einer Welt mit klimaneutralem Heizen weiter vergrößern.

Zukunft

Daikin stellt sich engagiert und mit Leidenschaft dieser Veränderung und wird eine Schlüsselrolle dabei spielen, diese innovative Technologie in die Häuser und Wohnungen der Menschen zu bringen. Gleichzeitig achtet Daikin streng darauf, dass dabei wirklich alle Beteiligten, auch Installateure, Planer und Architekten, an Bord sind. Daikin kann dazu einen Beitrag leisten, indem das Unternehmen Produkte entwickelt, bei denen sich die Installation so einfach wie möglich gestaltet. Europa verfügt über die Technologien, das Fachwissen und die finanziellen Mittel, die einen beständigen Ausbau des Marktes für Wärmepumpen zulassen. Vom Einfamilienhaus bis hin zu großen Wohnblocks, von kleinen und großen Gewerbegebäuden bis hin zu Industrieanlagen – Wärmepumpen sind mittlerweile für eine Nutzung im großen Stil bereit.

Die Zeichen weisen klar darauf hin, dass jetzt gehandelt werden muss. Daikin setzt sich dafür ein, den Austauschmarkt davon zu überzeugen, dass die Zukunft den Wärmepumpen gehört und wird den Menschen Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit von Wärmepumpen stärker bewusst machen.

Weitere Blogartikel

Mehr Information erhalten

DAIKIN Partner finden

Benötigen Sie Hilfe?

Mehr Information erhalten

Benötigen Sie Hilfe?

Mehr Information erhalten

Benötigen Sie Hilfe?