20220627_BEG_Wohngebäude_Coverbild_930x870.png

Änderungen bei der BEG Einzelmaßnahmen Förderung ab den 01.01.2023

folgende Änderungen bei der BEG Einzelmaßnahmen Förderung treten ab den 01.01.2023 in Kraft:

Ab dem kommenden Jahr ändern sich die technischen Mindestanforderungen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) im Rahmen der Einzelmaßnahmen für Wärmepumpen. Für Ihr Projektgeschäft bietet DAIKIN auch zukünftig ein breites förderfähiges Portfolio an, denn sowohl mit VRV, DAIKIN Altherma als auch im Kaltwasser-Bereich haben wir bereits Lösungen, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Welche Änderungen es konkret gibt und welchen Einfluss diese auf Ihr Projektgeschäft haben, erklären wir hier.

   

 

 

DAIKIN_Altherma 3 H HT_Außenansicht.jpg

FAQ

Was ändert sich konkret im Rahmen der BEG in 2023?

Neben den aktuellen Mindestanforderungen gelten ab dem 01.01.2023 Wärmepumpen nur dann als förderfähig, wenn die Energieverbräuche und die erzeugten Wärmemengen gemessen und visualisiert werden. Zusätzlich muss eine netzdienliche Schnittstelle zur Verfügung gestellt werden.

Was bedeuten die Änderung für den Antragssteller ?

Für den Antragsteller selbst hat die Änderung zunächst keinen direkten Einfluss. Die förderfähigen Geräte werden weiterhin beim Antragsprozess des BAFA zur Verfügung stehen. Lediglich in der Fachunternehmererklärung wird es ab 2023 notwendig sein, die bereits heute enthaltenen Punkte zur Netzdienlichkeit und der Wärmemengenmessung zu bestätigen, so dass die Sachbearbeiter der Behörde erkennen, dass die notwendigen Funktionen in der Wärmepumpe enthalten sind.

Werden alle DAIKIN Wärmepumpen weiterhin förderfähig bleiben?

Ab dem 01.01.2023 sind weiterhin das VRV sowie DAIKIN Altherma Portfolio förderfähig. Für den Kaltwasserbereich wird es eine schrittweise Lösung geben (Details siehe weiter unten).
Eine Lösung für den Split und Sky Air Bereich ist bereits in der Entwicklung und wird voraussichtlich ab September 2023 zur Verfügung stehen.

Anträge, die bis zum 31.12.2022 gestellt werden, können im Laufe der nächsten 2 Jahre umgesetzt werden und müssen den neuen Anforderungen rückwirkend nicht entsprechen. Sollten Sie Projekte haben, in denen Sie im nächsten Jahr auf Split, Sky Air sowie Kaltwasser zurückgreifen wollen und planen eine BEG Förderung zu nutzen, können Sie diese noch bis zum 31.12.2022 beim BAFA einreichen.

Welche zusätzlichen technischen Features werden notwendig?


Soll das System förderfähig sein, müssen teilweise Zusatzoptionen bei der Bestellung angegeben werden:

Für VRV
Um auch in 2023 Anträge zur BEG Förderung für VRV Systeme stellen zu können, wird zusätzlich ein DAIKIN „intelligent Tablet Controller“ iTab oder ein „intelligent Touch Manager“ iTM mit DAIKIN Cloud Service Anbindung und der Einsatz einer Zusatzplatine notwendig.

Für Kaltwasser
Im Rahmen unserer Kaltwasser-Systeme mit Wärmepumpenfunktion ist eine schrittweise Integration der für die Förderung benötigten Features in die unterschiedlichen Baureihen geplant. Den Start wird der R32 VRV Chiller machen, für den eine Zusatzplatine benötigt wird, um in den Anspruch der Förderung zu kommen. – Detaillierte Informationen zu den weiteren Baureihen folgen.

Für DAIKIN Altherma
Die Wärmepumpen ab der DAIKIN Altherma 3 Baureihe bleiben weiterhin – auch ab 2023 – förderfähig, hier sind bereits alle notwendigen Schnittstellen integriert. 

Für Split und Sky Air
Eine Lösung wird voraussichtlich ab September 2023 zur Verfügung stehen.
Ein Antrag für Split und Sky Air Systeme kann noch bis zum 31.12.2022 gestellt werden. Diese Projekte können im Laufe der nächsten 2 Jahre umgesetzt werden und müssen die neuen Anforderungen rückwirkend nicht umsetzen.
 

Was geschieht mit Anträgen, die bereits vor 2023 eingereicht wurden?

Für Anträge, die bis zum 31.12.2022 eingereicht werden, gelten die aktuell gültigen technischen Mindestanforderungen. Eine Nachrüstpflicht anhand der neuen Anforderungen, die ab 2023 gelten, besteht für diese Anträge nicht. Somit können Ihre Kunden zusätzlich Geld sparen, wenn sie ihren Antrag vor dem 01.01.2023 einreichen 

Zusammenfassung:

  • BEG Förderung jetzt bis zum 31.12.2022 beantragen, um zusätzlich Geld zu sparen und auf das größte förderfähige Produktportfolio zurückzugreifen!
  • Sie haben 2 Jahre Zeit für die Umsetzung – Es besteht keine Nachrüstpflicht der neuen Anforderungen, die ab 2023 gelten.
  • VRV, Daikin Altherma und ein Teil der Kaltwasser-Systeme werden auch ab 2023 weiterhin förderfähig bleiben
  • Die Förderung für Split und Sky Air Systeme kann noch bis Ende 2022 beantragt werden, danach voraussichtlich ab September 2023 wieder.
  • Es lohnt sich also, die Förderung noch in diesem Jahr zu beantragen: Ihr Kunde spart zusätzliche Kosten und kann noch bis Ende des Jahres vom größten förderfähigen Produktportfolio profitieren.

 

Um Ihnen auch in Zukunft die Auswahl so leicht wie möglich zu machen, wird DAIKIN BEG-Pakete zur Verfügung stellen, in denen bereits alle notwendigen technischen Features enthalten sind, um die neuen Anforderungen ab 2023 zu erfüllen.

Weitere Details hierzu sowie eine vollständige Liste mit allen ab 2023 förderfähigen Systemen folgen in den nächsten Wochen.