Daikin | F-Gase-Verordnung

F-Gase-Verordnung

Die neue F-Gase-Verordnung und Ihre Bedeutung für den HVAC-R-Markt

Schrittweise Reduktion

Um die Umweltauswirkungen von Kältemitteln zu reduzieren, hat die Europäische Union Maßnahmen beschlossen, um den Verbrauch und die Verwendung von FKWs in Klimaanlagen und anderen HVAC-R-Anwendungen zu senken.

Erreicht werden soll das durch ein Phase-down, eine schrittweise Reduktion von F-Gasen auf ein Niveau, das auch weiterhin ein nachhaltiges Wachstum in der HVAC-R-Industrie ermöglicht. Schließlich bleiben FKWs in vielen Anwendungen aufgrund ihrer Energieeffizienz, Sicherheit und wirtschaftlichen Vorteile erforderlich.

Daikin Verantwortung für die Umwelt

Die Bemessungsgrundlage in CO2-Äquivalenten

Für die gesamte Kältemittelmenge gilt eine Obergrenze in CO2-Äquivalenten (= Kältemittelmenge x Global Warming Potential (GWP)). Da die F-Gase-Verordnung eine stufenweise Reduktion der CO2-Äquivalente vorschreibt, bleibt es dem Markt überlassen, an welchen Stellschrauben er zuerst dreht, um die Ziele zu erreichen. Umstellung auf ein Kältemittel mit niedrigerem GWP, Senkung der Kältemittelmenge oder eine Kombination aus beidem. WICHTIG: Die F-Gase Verordnung sieht kein komplettes Verbot von synthetischen Kältemitteln vor.

Um die Lenkungswirkung der schrittweisen Reduzierung der Kältemittelmengen zu unterstützen, wird der Einsatz einiger Kältemittel mit hohem GWP in bestimmten Anwendungen ganz verboten. So gilt ab 2020 ein Verbot für R-404A und R-507 in Neuanlagen in der stationären Kälteerzeugung.

F-gas-phase-down_2_DE.png

1.Phase-down-Schema für neue F-Gase. Wiederverwendetes F-Gas unterliegt nicht dem Phase-down, und kompensiert die Lücke zwischen Bedarf und zur Verfügung stehender Menge an Neuware.

2.Größte Verringerung muss in der Kältetechnik  erzielt werden (z.B. Umstellung von R-404A Anlagen)

3.Umstellung auf R-32 im Split-Bereich als Alternative zu R-410A.

4.Durch die Umstellung von R-410A auf R-32 im Split Bereich bleiben die benötigten Mengen an R-410A für neue VRV Systeme und deren Wartung im Markt verfügbar.

Wir sind der F-Gase-Verordnung voraus

Die Umwelt hat einen besonderen Platz in unserem Herzen, deshalb spielt sie eine sehr wichtige Rolle in unserer Unternehmensphilosophie. Aus diesem Grund sind wir führend bei der Innovation im Voraus der F-Gase Verordnung:

Verwenden von Kältemitteln mit niedrigerem GWP

  • Wir bieten ein breites Portfolio von Wohn- und Gewerbesystemen mit R-32
  • Unsere Kältetechnikanwendungen verwenden R-410A, CO2 und Kohlenwasserstofflösungen

Geringere Füllmenge

  • R32-Füllmengen sind bis zu 30 % geringer im Vergleich mit R-410A
  • Mikrokanaltechnologie erreicht bis zu 15 % weniger Kältemittel
  • Die Microchanneltechnologie benötigt mindestens 15% weniger Kältemittel

Weniger Service- und Wartungsprüfungen

  • Unsere VRV- und DX-Systeme haben niedrige Leckraten (im Durchschnitt unter 1 %)

Unsere zukünftige FKW-Strategie

Zu Erfüllung der Anforderungen des HVAC-R Marktes im Jahr 2030 kann Ihnen unser aktueller FKW-Aktionsplan helfen:

Finden Sie das richtige Kältemittel für die jeweilige Anwendung

Es gibt kein ideales Kältemittel als „Universallösung“. Deshalb bieten wir eine Reihe von Kältemitteln an, die Ihnen helfen soll, die beste Lösung für Ihr Gerät zu finden.

Erreichen eines nachhaltigen Lebenszyklus

Wir schauen über die CO2-Emissionen hinaus, um die beste Effizienz über die Lebensdauer zu gewährleisten.

Sichere Kontingente

Unser Chemiebereich bietet privilegierten Zugang zu Kontingenten.


Unsere F-Gase-Broschüre herunterladen

Verwandte Artikel