No label found for: logo.title
No label found for: logo.title

Die Zeit ist reif:

Sicherer und unkomplizierter R22 Ausstieg in der Gewerbekälte mit DAIKIN

Auch in der Gewerbekälte rückt der R22 Ausstieg immer näher. Wer von dem Verbot des Kältemittels ab 2015 seine alten Anlagen austauscht, kann bereits jetzt von Anlagen profitieren, die energieeffzienter sind und mit einem umweltfreundlicheren Kältemittel wie z.B. R-410 A arbeiten. Die Neuinvestition amortisiert sich auch aufgrund der niedrigeren Instandhaltungs- und Wartungskosten innerhalb kürzester Zeit.

In der Gewerbekälte ist noch ein Großteil der Anlagen mit dem Kältemittel R22 befüllt. Die invertergeregelte Verbundkälteanlage ZEAS von DAIKIN für Normal- und Tiefkühlung ermöglicht durch ihr Plug & Play-System einen unkomplizierten, schnellen und sicheren Austausch von R22. So auch bei der Metzgerei Merz in Eppelheim. Dort ersetzt seit November 2011 eine ZEAS für Tiefkühlung das alte, herkömmliche Verbundsystem mit drei offenen Verdichtern im Keller und Radial-Verflüssiger auf dem Dach. Die 25 Jahre alte Verbundanlage war undicht geworden und hatte zudem einen hohen Stromverbrauch sowie eine schlechte Leistungsregelung. In der Altanlage waren 100kg R22 enthalten, weshalb zwei Mal im Jahr eine Dichtheitsprüfung notwendig war und eine erhebliche Gefahr für die Umwelt bestand. Dies machte den Einbau eines neuen Tiefkühl-Systems dringend erforderlich. In der neuen Anlage mit R-410A sind nur noch 15,2kg des umweltfreundlichen Kältemittels R-410A enthalten.

Für Herrn Merz macht sich die Investition schon noch kurzem bezahlt: „Seit der Anschaffung vor drei Monaten hat sich der Stromverbrauch für die Tiefkühlzellen bereits um 1/3 verringert." Einen weiteren Vorteil sah Herr Merz in der Möglichkeit, die Anlage platzsparend direkt außen neben den Zellen zu installieren, anstatt Verdichter und Verflüssiger an zwei separaten Stellen anbringen zu müssen. Weil die Tiefkühl-Räume für die Produktion der Metzgerei gebraucht wurden, musste der Umbau innerhalb kürzester Zeit erfolgen. „Während bei einer konventionellen Verbundanlage Maschinensatz, Verflüssiger und weitere Komponenten aufwändig zusammengestellt werden müssen, ist die ZEAS bei Anlieferung bereits steckerfertig und kann somit einfach und schnell installiert werden. Sie zeichnet sich zudem durch ein kostensparendes Rohrnetz aus. Denn die für das Kältemittel R-410A deutlich kleineren Kältemitteleistungen sind günstiger und können so viel schneller verlegt werden als die großen Dimensionen für andere gebräuchliche Kältemittel", erläutert Martin Zugck von der Firma Zugck Kälte-Klimatechnik aus Leimen.

Ein weiteres Beispiel für eine unkomplizierte Umrüstung ist der Bio-Bauernhof der Arbeiterwohlfahrt Schultenhof in Dortmund-Renninghausen. Für die Kühlung von drei Fleischkühlräumen der eigenen Metzgerei wurde die alte Anlage durch eine 5-PS ZEAS ersetzt. Der einzig mögliche Aufstellort für das Außengerät war die Fläche direkt neben dem Hühnerstall. Dies war jedoch nur durchführbar, da die ZEAS durch ihre Laufruhe die lärmempfindlichen Tiere nicht stört. „Der Schultenhof als Bio-Bauernhof setzt auf umweltfreundliche Produkte. Das Ziel Energie einzusparen und eine Außenaufstellung auf kleinsten Raum zu realisieren, standen dabei im Vordergrund", erklärt Marc März, Planungsberater der HE-SIE Kältetechnik GmbH aus Dortmund. „Die Installation und Inbetriebnahme ist erstaunlich einfach. Einschalten, Kältemittelfüllung ergänzen, fertig."

Die_Zeit_ist_reif_PM

$(document).ready(function(){ $("#video-tcm:507-410820_wrapper").css('margin','0 auto'); });