No label found for: logo.title
No label found for: logo.title

DAIKIN VRV Technologie

Gesamtlösungen für Heizung und Klima

Energieeffzientes Beheizen, Klimatisieren und Belüften einer Filiale im Non-Food-Handel mit nur einem System ermöglicht die vielfach eingesetzte VRV-Technologie von DAIKIN. Die VRV (Variable Refrigerant Volume) Technologie ist eine hocheffiziente Wärmepumpe, die durch neuste Wärmespeichertechnologie einen konstanten Heizbetrieb und damit angenehmsten Raumkomfort gewährleistet. Durch die Nutzung von erneuerbaren Energien senkt sie nicht nur die Betriebskosten und spart bis zu 60% Energie ein, auch der CO2-Ausstoß wird um 30 - 40% nachweislich verringert.

VRV IV: Die neue Generation der Luft-Luft-Wärmepumpe
Die VRV-Technologie ist seit vielen Jahren fester Bestandteil in der Gebäudetechnik und hat sich tausendfach bewährt. Seit Herbst 2012 ist die vierte Generation der DAIKIN VRV-Wärmepumpe auf dem deutschen Markt. Die VRV IV vereint zwei einzigartige technologische Neuheiten: die variable Kältemitteltemperatur, die eine optmierte Ganzjaheseffizienz für die Gebäudeeigentümer ermöglicht sowie den kontiniuerlichen Heizbetrieb während der Abtauphase, der zu einem erhöhten Raumkomfort führt. Dank neuster Wärmerückgewinnungs-Technologie kann Abwärme, die beim Klimatisieren automatisch entsteht, an anderer Stelle in der Filiale zum Heizen eingesetzt werden. Die VRV-Wärmepumpe erlaubt die Einzelregelung vieler verschiedener Klimazonen in einer Filiale. Sie ist zudem offen für die Einbindung zusätzlicher Komponenten wie Türluftschleier und Lüftungsanlagen. Gleichzeitig kann mit dem System auch warmes Brauchwasser aufbereitet werden. Mit Hilfe der VRV-Technologie von DAIKIN können Filialisten vollständig auf konventionelle, fossile Heizungsanlagen verzichten und vermeiden so pro Jahr etwa ein Drittel der CO2-Emissionen und senken Energiekosten verglichen mit Anlagen, die getrennt voneinander geplant ud betrieben werden. Zusätzlich können teure Anschlusskosten wie z.B. für einen Gasanschluss vermieden werden. Ein weiterer Vorteil der VRV ist, dass sie auf ausgereifter Serientechnologie basiert, die werkseitig getestet ist und "steckerfertig" angeliefert wird. Dies vereinfacht die Installation und senkt die Investitionskosten. So hat der Anlagenbetreiber nur noch einen Ansprechpartner für die Wartung und den Service und muss nicht wie bei anderen Lösungen für jede einzelne Komponente einen anderen Hersteller und Monteuer kontaktieren.

Spezielle VRV-Systeme
DAIKIN bietet mit seiner VRV-Technologie verschiedene Außengeräte für spezielle Anwendungen.

VRV Heat Recovery: Kostenlose Wärme durch Wärmerückgewinnung
In Gewerbe Gebäuden sind meist unterschiedliche Systeme für Heizung, Klimatisierung und Brauchwasser zuständig. Durch diese Trennung der Systeme geht wertvolle Energie verloren. MIt der neuen Heat Recovery, die alle Funktionen im System integriert, kann dann modernster Wärmerückgewinnungstechnologie Wärme innerhalb eines Gebäudes bedarfsgerecht verschoben werden. Die Wärme wird aus den Räumen abgeführt, die gekühlt werden müssen (z.B. Serverräume) und in die Räume verschoben, die parallel beheizt werden müssen. Für den Einzelhandel bietet die VRV Heat Recovery eine hohe Flexibilität. Bei Elektronikmärkten bietet es sich beispielsweise an, die Abwärme aus der TV-Abteilung zu nutzen, und damit parallel die Nebenräume oder andere Bereiche des Verkaufsraumes zu beheizen oder die Wärme für den Türluftschleier am Eingang zu nutzen.

Mit Hilfe der VRV Heat Recovery von DAIKIN können so pro Filiale pro Jahr etwa 33% der CO2-Emissionen im Vergleich zu Anlagen, die getrennt gekühlt und heizen eingespart werden. Filialtechnikkonzepte, die mit der VV Heat Recovery ausgestatet sind, wurden für ihre Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit bereits mit dem 4. Deutschen Kältepreis ds Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz nd Reaktorsicherheit sowie dem Ecocare Award 2012 ausgezeichnet.

VRV Q: Schneller und kostengünstiger Austausch von VRV-Systemen mit R22
Mit der VRV Q ist ein sicherer und wirtschaftlicher R22-Ausstieg und der Wechsel zu einem zeitgemäßen und zukunftssicheren Betrieb mit R-410A möglich. Und das bei minimaler Ausfallzeit und geringen Investitionskosten. Aufgrund der hohen ozonschädigenden Wirkung ist die Produktion und Lagerhaltung der Kältemittel R22-Recyclingware sowie die Verwendung von R22 für Instandhaltung und Wartung ab dem Jahr 2015 auf europäischer Ebene vollständig verboten. Bei Leckage und technischen Störungen der bisher mit R22 betriebenen Anlagen, kann es daher zu erheblichen Ausfallzeiten und hohen Kosten kommen. Um die bestehenden Anlagen zukunftssicher zu machen, ist es nicht nötig ein völlig neues System zu installieren. DAIKIN bietet mit der VRV Q ein schnelles und kostengünstiges Upgrade für bestehende VRV-Systeme mit R22 zu einem neuen VRV-System mit R-410A an. Dieses Kältemittel hat im Vergleich eine um 50% höhere Kälteleistung und ein deutlich geringeres Treibhauspotential als R22.
Die VRV Q wurde speziell für den Betrieb im niedrigen Druckbereich entwickelt und ist somit für vorhandene R22-Leitungen geeignet. In einigen Fällen können auch die Innengeräte und Regler beibehalten werden. Nur die Außengeräte und BS-Boxen (im Fall von Wärmerückgewinnungsinstallationen) müssen ausgetauscht werden. So erfolgt eine schrittweise Umstellung und eine Verteilung der Investitonskosten bei minimaler Betriebsunterbrechung.

VRV W für Grundwasser- und Geothermienutzung
Die VRV W ist für Grundwasser- und Geothermie-Anwendungen konzipiert, die als Wärmequelle Wasser anstatt Luft nutzt. Die VRV W bietet sich vor allem an, wenn Wasser als Wärmequelle einfach erschlossen werden kann. Sie ist besonders für Gebäude geeignet, bei denen wenig Aufstellfläche für Außengeräte vorhanden ist und wo eine Außenaufstellung aufgrund von strengen Schallschutzvorschriften generell schwierig ist. Um zusätzlichen Platz zu sparen, können die kompakten und leichten Einheiten der VRV W im Gebäudeinneren auch gestapelt aufgestellt werden. Da Grundwasser als Wärmequelle eine relativ konstante Temperatur aufweist, erzielt die VRV W einen sehr guten Wirkungsgrad. Die Grundwasservariante ist als offenes System konzipiert, bei dem Grundwasser über Wärmetauscher aufgenommen und über einen Schluckbrunnen wieder in das Grundwasser zurückgeführt wird. Bei einer geothermischen Anwendung der VRV ist die Wasserzirkulation aufgrund der Erdsonden geschlossen.

$(document).ready(function(){ $("#video-tcm:507-410820_wrapper").css('margin','0 auto'); });