No label found for: logo.title
No label found for: logo.title

Wärmepumpen leisten wichtigen Beitrag zur Erreichung der EU Klimaziele

Am 23. und 24. Oktober haben sich die Staats- und Regierungschefs beim EU-Gipfel in Brüssel auf langfristige EU Klimaziele geeinigt.

Teil der Vereinbarung sind unter anderem ein reduzierter Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid in der EU bis 2030 um mindestens 40% im Vergleich zu 1990, die Steigerung des Anteils an Erneuerbaren Energien auf mindestens 27% und eine Erhöhung der Energieeinsparung ebenfalls um mindestens 27%. Insbesondere im Gebäudesektor bergen Wärmepumpen ein großes Potential, Energie und Treibhausgase einzusparen und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der EU Klimaziele. DAIKIN bietet als weltweit führender Hersteller effizienter Wärmepumpen-, Klima- und Kältetechnik mit der neuen VRV IV Heat Recovery und der DAIKIN Altherma Hybrid gleich zwei zukunfsweisende Wärmepumpen-Systeme an.

Um auf lange Sicht gesehen den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren und damit aktiv auf dem Klimawandel zu reagieren, muss einerseits Energie eingespart und andererseits von fossilen auf erneuerbare Energiequellen umgestiegen werden. DAIKIN nutzt seit jeher die Wärmeenergie der regenerativen Energiequelle Luft in seinen Wärmepumpen. Diese steht unbegrenzt zur Verfügung und es werden natürliche Ressourcen geschont.

Neues Wärmerückgewinnungs-System VRV IV Heat Recovery

Gebäude verbrauchen 40% des deutschen Energiebedarfs. Deshalb kommt ihnen bei der Energiewende eine wichtige Rolle zu. Besonders in Nicht-Wohngebäuden, die zwar nur knapp 10% des gesamten Gebäudebestandes ausmachen, aber über ein Drittel des Gebäudeenergiebedarfs verbrauchen. Große Einsparpotentiale, vor allem in großen Gewerbe- und Büroeinheiten, liegen bei den Energie- und Nebenkosten sowie den CO2-Emissionen. Mit Hilfe heute schon vorhandener Technologien wie Luft-Luft-Wärmepumpen lässt sich der Energiebedarf senken – insbesondere bei der Wärmeversorgung um 40 - 50%. Zunehmend kommen dafür regenerative Systeme in Kombination mit Wärmerückgewinnungs-Systemen zum Einsatz. So auch die neu auf den Markt gebrachte VRV IV Heat Recovery, die das DAIKIN VRV IV Systemportfolio um ein Wärmerückgewinnungs-System komplettiert. Dabei wird die Abwärme, die z.B. in Serverräumen entsteht, innerhalb eines Gebäudes komplett für die Warmwasserbereitung oder zur Beheizung anderer Räume genutzt. Die VRV IV Heat Recovery vereint die Funktionen Heizen, Kühlen, Lüften und Warmwasseraufbereitung in einem Gerät und ist aufgrund eines neuen, dreiteiligen Wärmetauschers bis zu 28% effizienter als das Vorgängermodell. Die Systeme sind hinsichtlich Design und Installation flexibler und schneller als jedes andere verfügbare Wärmerückgewinnungs-System. Als Dreileiter-System konzipiert, ist die VRV IV Heat Recovery mit der innovativen VRT-Technologie (Variable Kältemitteltemperatur) ausgestattet, die zu einer optimierten Ganzjahreseffizienz führt. Sie liefert optimalen Komfort, niedrige Energiekosten und geringe CO2-Emissionen für Gewerbegebäude.

Effizientes Heiz- und Warmwassersystem durch intelligenten Hybrid-Betrieb
Privaten Bauherren bietet DAIKIN mit der Altherma Hybrid-Wärmepumpe eine kostengünstige und energieeffiziente Alternative zum herkömmlichen Gaskessel an. Die Wärmepumpe kombiniert zwei bewährte Technologien: eine Luft-Wasser-Wärmepumpe und ein mit Gas betriebenes Brennwertsystem. Durch einen intelligenten Hybrid-Betrieb (alleiniger Betrieb der Wärmepumpe, paralleler Betrieb von Wärmepumpe und Gas-Brennwert oder alleiniger Betrieb des Gas-Brennwertgeräts) erreicht die DAIKIN Altherma Hybrid eine maximale Energieausnutzung. Im Vergleich zu einem mit Gas betriebenen Brennwertgerät kann so eine 35% höhere ganzjährige Energieeffizienz erreicht werden. Sie eignet sich vor allem für die Modernisierung bestehender Heizsysteme. Zwei Betriebsmodi können gewählt werden: entweder einen kostengünstigen Betrieb abhängig von Strom- und Gaspreisen oder einen umweltschonenden Betrieb mit der höchsten Primärenergieausnutzung. Mit nur wenigen Baumaßnahmen kann das System in kürzester Zeit und mit minimalem Aufwand im Inneren des Hauses installiert werden.

$(document).ready(function(){ $("#video-tcm:507-410820_wrapper").css('margin','0 auto'); });